Roadmovie "Nomadland" gewinnt kurz vor Oscar-Verleihung bei Spirit Awards

·Lesedauer: 1 Min.
Regisseurin Chloe Zhao

Kurz vor der Oscar-Verleihung am Sonntag hat das Roadmovie "Nomadland" weitere Auszeichnungen eingeheimst. Bei den Independent Spirit Awards wurde der Film von Regisseurin Chloe Zhao am Donnerstag (Ortszeit) als bester Spielfilm ausgezeichnet und gewann auch in den Kategorien Regie, Schnitt und Kameraführung.

Die Spirit Awards, die dieses Jahr online verliehen wurden, widmen sich vor allem Filmen mit kleinerem Budget. Sie sind die vorletzte Station in Hollywoods Preisverleihungsreigen, der am Sonntag seinen krönenden Abschluss mit den Oscars findet.

Das semifiktionale Sozialdrama mit Frances McDormand in der Hauptrolle hatte in den vergangenen Wochen bereits eine Reihe von Filmpreisen abgeräumt. Der Film folgt einer Gruppe von älteren US-Bürgern, die in Wohnmobilen durch den Westen ziehen, nachdem sie in der globalen Finanzkrise alles verloren haben. "Nomadland" gilt als Favorit für die anstehende Oscar-Verleihung und ist in gleich sechs Kategorien nominiert. Regisseurin Zhao wäre erst die zweite Frau, die mit einem Oscar als beste Regisseurin ausgezeichnet wird.

klr/gt