Nach Rivians Börsengang stichelt Elon Musk: „Hohe Produktion und Gewinne werden der wahre Test für sie werden“

·Lesedauer: 1 Min.

Tesla-Chef Elon Musk hat sich einen Tag nach dem erfolgreichen Börsengang des Tesla-Konkurrenten zu dem Elektroautohersteller Rivian geäußert. In einem Tweet schrieb der Tesla-CEO, dass eine hohe Produktion und ein ausgeglichener Cashflow der "wahre Test für Rivian" sein würden und dass Tesla der einzige amerikanische Automobilhersteller sei, der diese Benchmarks in den letzten 100 Jahren erreicht habe.

https://twitter.com/elonmusk/status/1458905811896446977

Musk reagierte damit auf einen Tweet, in dem er darauf hinwies, dass Tesla – das einen positiven Cashflow aufweist – sein Roadster-Modell bereits zwei Jahre lang verkauft hatte und die Einführung des Model S in Planung gewesen sei, als das Unternehmen 2012 an die Börse ging. Rivian hingegen hat gerade erst mit dem Verkauf seiner Fahrzeuge begonnen und meldete in der ersten Hälfte dieses Jahres einen Nettoverlust von fast einer Milliarde Dollar.

Rivian gab am Mittwoch sein Börsendebüt an der "Nasdaq" und schloss mit einem Plus von 30 Prozent gegenüber dem IPO-Kurs. Die Aktien des Startups setzten ihre Gewinne am Donnerstag fort und schlossen den Tag mit einem Plus von 22 Prozent. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt jetzt bei über 100 Milliarden US-Dollar und ist damit wertvoller als die alten Autohersteller "Ford" und "General Motors" (beide sind über 100 Jahre alt).

Es ist nicht das erste Mal, dass Musk sich zu dem Konkurrenten seines Unternehmens äußert. Letzten Monat twitterte Musk als Antwort auf einen anderen Tweet über die Produktionsrate von Rivians Elektro-Lkw, dass "Prototypen im Vergleich zur Skalierung der Produktion und der Lieferkette trivial sind". Rivian reagierte nicht sofort auf eine Anfrage nach einem Kommentar zu Musks letztem Tweet.

Dieser Text wurde von Lisa Ramos-Doce aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.