„Riverdale“-Stars Lili Reinhart und Camila Mendes: Kritik an „Cosmopolitan“ für Photoshop-Fail

„Riverdale“-Stars Lili Reinhart und Camila Mendes lieben ihre Körper – so wie sie sind. (Bild: Getty Images)

Passend zum Weltfrauentag hatten Serienstars Lili Reinhart und Camila Mendes genug von Bodyshaming – und kritisierten auf Instagram die philippinische Ausgabe der „Cosmopolitan“ dafür, dass ihre Taillen auf Fotos schmaler gemacht wurden.

Lili Reinhart und Camila Mendes sind die Covergirls für die aktuelle Ausgabe des amerikanischen „Cosmopolitan“-Magazins – und mächtig stolz darauf. Dass die philippinische Ausgabe des Magazins ihre Bilder jedoch genutzt und ganz offensichtlich bearbeitet hatte, passte den Schauspielerinnen aber überhaupt nicht. Ihre Taillen wurden nämlich deutlich schmaler gephotoshopt.

„Camila und ich haben unglaublich hart daran gearbeitet, um uns in unseren Körpern selbstsicher und wohl zu fühlen. Manchmal ist es ein täglicher Kampf“, beschwerte sich Reinhart in ihrer Instagram-Story. „Zu sehen, dass unsere Körper in einem Bearbeitungsprozess so verzerrt werden, ist ein perfektes Beispiel für die Hürden, die wir noch überwinden müssen.“


„Lili und Camila stellten ‚Cosmopolitan Philippinen‘ zur Rede wegen der Bearbeitung ihrer Fotos. Jede Frau ist schön, wir haben alle unterschiedliche Körper und wir müssen nicht verändert oder ‚gefixt’ werden.“

Auch Camila teilte ihre Verärgerung über die Photoshop-Panne in ihrer Instagram-Story: „Wir wollen, dass unsere Leser wissen, dass diese Körper nicht unsere sind. Sie sind von ihrer natürlichen Schönheit verzerrt worden“, lautete Mendes Instagram-Botschaft zur Photoshop-Panne. „Wir bevorzugen es, unsere Körper so zu sehen, wie sie sind. Ich bin nicht daran interessiert, eine schlankere Taille zu haben. Ich bin mit der, die ich bereits habe, mehr als zufrieden.“

Die Taille ist schlanker: Lili Reinhart vor und nach der Photoshop-Bearbeitung der philippinischen „Cosmopolitan“. (Bild: Screenshot Instagram Story/Lili Reinhart)

Die Damen waren sich bei einer Sache einig: Sie sind toll – so wie sie sind. „Es ist traurig, dass ihr dachtet, dass unsere Körper bearbeitet werden müssen“, wetterte Reinhart weiter gegen die philippinische Ausgabe des Magazins. „Aber Camila und ich sind verdammt schön, wie man sieht. Und ihr könnt uns nicht ‚fixen’.“

Auch bei Camila Mendes kam Photoshop zum Einsatz. (Bild: Screenshot Instagram Story/Lili Reinhart)

Reinharts Instagram-Botschaft endete mit einer Kampfansage: „Wir sind verdammt überzeugend, schön und stark. Wir werden uns nicht hinter Photoshop verstecken, um uns den Schönheitsstandards anzupassen.“

Trotz des ganzen Ärgers zeigten sich die zwei Schauspielerinnen dankbar – denn die US-Version des Magazins hatte ihre Körper für die aktuelle Ausgabe nicht verändert.