Risikoappetit steigt - DAX über 12.500

Thomas Bergmann
1 / 1
Wall Street stellt neue Rekorde auf - DAX bald bei 13.500!

Der deutsche Leitindex startet am Dienstag freundlich in den Handel. Nachdem er vor wenigen Tagen noch bei 12.316 Zählern notierte, hatder DAX mittlerweile wieder die Marke von 12.500 Punkten überwunden. Wird dieser Widerstand nachhaltig gebrochen, könnte sich das Chartbild weiter verbessern.

Nimmt man den Goldpreis als Risikoindikator, dürfte sich der DAX in den nächsten Tagen weiter erholen. Denn die Nachfrage nach dem Edelmetall lässt nach, große Hedgefonds haben sich massiv aus Gold verabschiedet. Auch der Japanische Yen als "sicherer Hafen" wird zurzeit nicht stark nachgefragt.

Sollte der Markt die Hürde bei 12.500 nachhaltig nehmen, könnte er in seine Schiebezone zwischen 12.600 und 12.880 Punkten zurückkehren. Vollständige Entwarnung kann gegeben werden, wenn ein neues Rekordhoch ausgebildet wird. Dann sollte die Gefahr einer Top-Bildung gebannt sein.

Stoppkurs ausgelöst

Gegen eine starke Kursbewegung spricht allerdings die Saisonalität. In den Sommermonaten ist in der Regel kein großer Blumentopf zu gewinnen. Wer sich mit dem Turbo-Optionsschein DGX09C gegen Kursverluste eingedeckt hatte, wurde bei 6,30 Euro ausgestoppt. Mehr dazu heute im "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.