Rio Tinto findet neuen Verwaltungsratschef - Anleger begrüßen konservative Wahl

dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Der Bergbaukonzern Rio Tinto setzt weiter auf Sparen als auf kostspielige Expansion. So werten Experten die Wahl des erfahrenen Industrieveteranen Simon Thompson an die Spitze des Verwaltungsrats des Bergbaukonzerns. Der 58-jährige ist bereits seit 2014 im Aufsichtsgremium von Rio Tinto und war vorher im Vorstand des Konkurrenten Anglo American .

Ab dem 5. März steht er dem Gremium vor, wie das Unternehmen am Montag in London mitteilte. Rio Tinto ist bereits seit längerem auf der Suche nach einem neuen Chef des Verwaltungsrats. Zuerst war der frühere Xstrata-Chef Mick Davis vorgesehen - dieser Vorschlag wurde jedoch wegen des Widerstands wichtiger Aktionäre gestoppt.

So forderten Investoren, die rund ein Fünftel des Kapitals hinter sich vereinen, eine Person an der Spitze, die stärker auf Disziplin bei den Ausgaben anstatt auf Übernahmen oder hohe Investitionen setzt. An der Börse kam die Wahl von Thompson erst einmal gut an. In Australien zog die Aktie um bis zu 2 Prozent an.

Thompson folgt auf Jan du Plessis, der seit 2009 Verwaltungsratschef bei Rio Tinto ist und zurücktritt, da er den gleichen Posten beim britischen Telekomkonzern BT Group antritt.