Rio Ferdinand rät Alexis Sanchez zu Manchester City

Ein Wechsel von Alexis Sanchez nimmt weiter Form an. Mittlerweile hat sich seine Familie in London eingefunden, um den Abgang vorzubereiten.

Der ehemalige englische Nationalspieler Rio Ferdinand hat dem umworbenen Starstürmer Alexis Sanchez geraten, vom FC Arsenal zu Manchester City zu wechseln und seinem Ex-Klub Manchester United, für den er von 2002 bis 2014 spielte, somit eine Abfuhr zu erteilen. 

"Wenn er jetzt die Wahl zwischen Manchester City und Manchester United hat, sollte er sich als Fußballer, der Titel gewinnen will, für Manchester City entscheiden", sagte der 39-Jährige bei BT Sport

"Sie sind Tabellenführer und werden in dieser Saison die Meisterschaft gewinnen", so Ferdinand weiter. "Sie sind in der Champions League, es sieht so aus, als ob sie es ins Finale des Ligapokals und des FA Cups schaffen könnten. So hat er mehr Möglichkeiten." 

Der Deal hakt am Honorar für Sanchez' Berater

Auch City-Trainer Guardiola spiele eine Rolle. Sanchez kenne Pep und wisse, was der von ihm erwarte: "Wenn Pep ihn jetzt wieder will, denkt er bestimmt: 'Ich werde das zweite Mal zu ihm gehen und es diesmal richtig machen.'" In der Saison 2011/12 spielte der Chilene beim FC Barcelona unter Guardiola. 

Der Wechsel des 29-Jährigen wird indes immer wahrscheinlicher. Am Samstag fand sich seine Familie nach Goal-Informationen in London ein, um den Deal über die Bühne zu bringen.

Aktuell hakt es noch an Sanchez' Berater, der ein Handgeld von sechs Millionen Euro fordert, das City nicht bezahlen will. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist aber auch Manchester United noch im Rennen