Ringen um CDU-Vorsitz: Bewerbungen von Braun und Röttgen erwartet

·Lesedauer: 1 Min.

WIESBADEN/GIESSEN/BERLIN (dpa-AFX) - Im Kampf um die Nachfolge des CDU-Bundesvorsitzenden Armin Laschet werden am Freitag die Bewerbungen des geschäftsführenden Kanzleramtschefs Helge Braun und des CDU-Außenpolitikers Norbert Röttgen erwartet. Röttgen will am Vormittag (9.00 Uhr) in die Bundespressekonferenz in Berlin gehen, nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur will der 56-Jährige seine Kandidatur dort offiziell bekanntgeben.

Braun soll nach Angaben eines Sprechers der hessischen CDU am Abend von seinem Heimatverband Gießen als Kandidat nominiert werden. Präsidium und Vorstand der Landespartei tagen ab 12.00 Uhr, bei dem virtuellen Treffen will der 49-Jährige den Angaben zufolge die Gründe für seine Bewerbung vorstellen. Sollte er kandidieren, will der CDU-Kreisverband Gießen am Abend (ab 19.30 Uhr) über die Nominierung abstimmen. Braun ist Kreisvorsitzender der CDU Gießen und Mitglied des Landesvorstands der Christdemokraten in Hessen.

Nach dem schlechten Abschneiden der Union bei der Bundestagswahl will sich die CDU personell neu aufstellen. Seit Samstag können Bewerber für den Parteivorsitz und damit die Nachfolge des scheidenden Parteichefs Laschet nominiert werden. Es wird damit gerechnet, dass auch der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz antreten will.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.