Dieser riesige Markt könnte Apple beflügeln

·Lesedauer: 5 Min.
Apple Store mit Apple Logo Apple-Aktie

Die wichtigsten Punkte

  • Es wird erwartet, dass Apple in diesem Steuerjahr ein Umsatzwachstum von 60 % in Indien verzeichnen wird.

  • Das beeindruckende Ergebnis von Apple beruht auf dem 5G-fähigen iPhone 12 aus dem Jahr 2020.

  • Die Inder geben mehr Geld für 5G-Geräte aus, was für Apple ein gutes Zeichen ist, da sich dieser Markt in einer frühen Wachstumsphase befindet.

Die Einführung von Smartphones der fünften Generation (5G) hat nicht nur Apples (WKN: 865985) größte Produktlinie – das iPhone – in Schwung gebracht, sondern ermöglicht es dem Unternehmen auch, seine Geschäftstätigkeit auszuweiten und seine Preissetzungsmacht in einem Markt zu nutzen, in dem es in der Vergangenheit Probleme hatte.

Indien ist eines der besten Beispiele dafür, wie 5G-Smartphones das Schicksal von Apple in einem historisch schwierigen Markt verändert haben. Die Preissensibilität der indischen Kunden hat es Apple bisher schwer gemacht, sich in Indien zu etablieren, aber das scheint sich zu ändern. Die englischsprachige indische Wirtschaftszeitung The Economic Times berichtet, dass Apple auf dem besten Weg ist, im laufenden Geschäftsjahr, das im September endet, in Indien einen Umsatz von 3 Milliarden US-Dollar zu erzielen.

Wir werden sehen, warum das eine große Sache für einen Tech-Giganten ist, der in den letzten zwölf Monaten einen Gesamtumsatz von fast 350 Milliarden US-Dollar erzielt hat.

Apple gibt Gas in Indien

Unter Berufung auf einen Bericht von CyberMedia Research weist die Economic Times darauf hin, dass der Umsatz von Apple in Indien in diesem Geschäftsjahr um satte 60 % steigen könnte. Zum Vergleich: Im letzten Geschäftsjahr hatte der iPhone-Hersteller in Indien einen relativ moderaten Umsatzanstieg von 29 % verzeichnet.

Dieses beeindruckende Wachstum scheint durch den Start der 5G-fähigen iPhones von Apple im letzten Jahr ausgelöst worden zu sein. Das iPhone 12 kam im Oktober 2020 in Indien auf den Markt, und das Gerät scheint Apples Potenzial in dem Land dank der starken Nachfrage nach 5G-Smartphones enorm erhöht zu haben.

Laut dem Marktforschungsunternehmen IDC ist Indien der viertgrößte Markt für 5G-Smartphones weltweit. Die Auslieferungen von 5G-Geräten in Indien könnten in diesem Jahr 40 Millionen Stück erreichen, verglichen mit nur 3,5 Millionen Stück im letzten Jahr. Interessant ist, dass 5G-Netze in Indien noch nicht kommerziell gestartet sind, aber die Verbraucher bereit sind, mehr Geld auszugeben, um ihre neuen Smartphone-Käufe zukunftssicher zu machen.

IDC weist darauf hin, dass der durchschnittliche Verkaufspreis für ein 5G-Smartphone in Indien 410 US-Dollar beträgt. Das ist deutlich mehr als der durchschnittliche Verkaufspreis von Smartphones in Indien im Jahr 2020, der bei 156 US-Dollar liegt. Die steigenden Ausgaben für 5G-Smartphones in Indien erweisen sich als Rückenwind für Apple.

Laut Counterpoint Research stiegen die Smartphone-Verkäufe von Apple in Indien im zweiten Quartal 2021 im Jahresvergleich um 144 %. Das Unternehmen hatte einen Marktanteil von 49 % im Premium-Smartphone-Segment, das Geräte mit einem Preis von über 45.000 Indischen Rupien (etwa 612 US-Dollar nach dem aktuellen Wechselkurs) umfasst.

Dies ist ein Hinweis darauf, dass die indischen Verbraucher nicht zögern, mehr Geld für 5G-fähige iPhones von Apple auszugeben. Das erklärt auch das beeindruckende Umsatzwachstum, das Apple in diesem Geschäftsjahr in Indien erwartet, denn es ist das erste Jahr, in dem das Unternehmen ein 5G-Smartphone im Portfolio hat. Das Gute daran ist, dass Apple in Indien auch in den kommenden Jahren ein so beeindruckendes Wachstum verzeichnen könnte. Sehen wir uns an, warum das der Fall sein könnte.

Das große Ganze

Der indische Markt für 5G-Smartphones befindet sich noch in einer frühen Wachstumsphase, was nicht verwunderlich ist, da der kommerzielle Ausbau der 5G-Netze noch mindestens ein Jahr entfernt ist. Ericsson schätzt, dass die Zahl der 5G-Abonnements in Indien bis 2026 auf 330 Millionen steigen könnte, was 26 % der gesamten Mobilfunkabonnements des Landes ausmachen würde. Der 5G-Smartphone-Markt in Indien wird also über mehrere Jahre hinweg wachsen.

Das ist ein gutes Zeichen für Apple, denn sein 5G-Smartphone-Portfolio wird in diesem und im nächsten Jahr durch neue Modelle, die eine breitere Preisspanne abdecken, noch besser werden. Zum Beispiel würde die Veröffentlichung der 2021er-Modelle im nächsten Monat die bestehenden iPhone-12-Geräte billiger machen. Das zwei Jahre alte iPhone 11 zum Beispiel kostet jetzt 54.900 Indische Rupien (weniger als 747 US-Dollar) – ein Preisnachlass von 15 % gegenüber dem ursprünglichen Preis von 64.900 Rupien, als das Gerät 2019 auf den Markt kam.

Das iPhone 12 kostet derzeit 69.900 Rupien in Indien, was bedeutet, dass es erschwinglicher werden könnte, sobald die diesjährigen Modelle gestartet sind. Außerdem legen Gerüchte aus der Lieferkette nahe, dass Apple an einem 5G-Einsteiger-iPhone arbeitet, das nächstes Jahr in den Verkauf gehen könnte. Es wird erwartet, dass das Unternehmen das iPhone SE, das in den USA ab 399 US-Dollar erhältlich ist, mit 5G ausstattet, um in einem preissensiblen Markt wie Indien mehr Kunden anzulocken.

Das iPhone SE der aktuellen Generation kann für 32.999 Indische Rupien (weniger als 450 US-Dollar) auf E-Commerce-Seiten wie Flipkart in Indien gekauft werden. Ein ähnlicher Preis für das 5G-fähige iPhone SE kann Apple helfen, mehr Volumen auf dem indischen Markt zu bewegen und einen größeren Anteil des wachsenden 5G-Smartphone-Kuchens des Landes zu erobern.

Alles in allem wäre es nicht verwunderlich, wenn die 3 Milliarden US-Dollar Umsatz, die Apple in diesem Jahr in Indien erzielen soll, in den kommenden Jahren schnell ansteigen.

Der Artikel Dieser riesige Markt könnte Apple beflügeln ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, der möglicherweise nicht mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes übereinstimmt. Das Hinterfragen einer Investitionsthese - selbst einer eigenen - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Harsh Chauhan auf Englisch verfasst und am 02.09.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: long März 2023 $120 calls auf Apple and short März 2023 $130 calls auf Apple.

Harsh Chauhan hat keine Position in den genannten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.