Riesenpanda-Pärchen feiert vierten Geburtstag in den Niederlanden

Geburtstagskuchen ist nicht nur was für Kinder: Zwei Riesenpandas in einem niederländischen Zoo haben am Dienstag mit eigenen Torten gefeiert - allerdings aus Eis, Gemüsesaft und Obst

Geburtstagskuchen ist nicht nur was für Kinder: Zwei Riesenpandas in einem niederländischen Zoo haben am Dienstag mit eigenen Torten gefeiert - allerdings aus Eis, Gemüsesaft und Obst. Wie Tierbiologe Jose Kok berichtete, waren die Bärin Wu Wen und der Bär Xing Ya zunächst vorsichtig. Nachdem Xing Ya an dem Kuchen geleckt habe, seien die beiden aber neugierig geworden und hätten ihre Torten zerpflückt.

Eine Woche lang wurden die eiskalten Kuchen vorbereitet, bei denen natürlich auch die Lieblingsspeise der Tiere nicht fehlte: Bambussprossen. Auch dutzende Besucher feierten den vierten Geburtstag der beiden Pandas mit: Sie konnten sich an einem richtigen Kuchen in Pandaform gütlich tun.

Xing Ya, was etwa "Eleganter Stern" bedeutet, hatte bereits am 5. August Geburtstag; Wu Wen ("Schöne mächtige Wolke") wird erst am 11. August vier Jahre alt. Gefeiert wurde aber am 8. August, weil der achte Tag im achten Monat in der chinesischen Kultur Glück bringen soll.

Die beiden Pandas waren im April aus dem 8000 Kilometer entfernten China in den Ouwehands Tierpark im niederländischen Rhenen gekommen. Der Zoo und die niederländische Regierung hatten zuvor jahrelang mit China über die Leihgabe verhandelt. Die Riesenpandas sollen jetzt 15 Jahre in Rhenen bleiben. Dafür wurden spezielle Gehege für sieben Millionen Euro gebaut.

Kok zufolge wird gehofft, dass die beiden Tiere im nächsten Jahr gemeinsam Nachwuchs zeugen. Der Riesenpanda ist eine stark bedrohte Tierart und kommt in freier Wildbahn nur in der Volksrepublik China vor. Nach Angaben der Umweltorganisation WWF gibt es noch etwa 1860 wild lebende Riesenpandas, etwa tausend mehr als noch Ende der 1970er Jahren.