Riesen-Drogenfund in Lissabon

Am Flughafen der portugiesischen Hauptstadt Lissabon sind 4,5 Tonnen der synthetischen Substanz BMK (Benzyl-Methyl-Keton) beschlagnahmt worden, aus der die Droge Ecstasy hergestellt wird.

Die Tonnen mit der Substanz sollten auf dem Landweg in andere europäische Länder gelangen.

Die portugiesische Polizei ermittelt zusammen mit Europol.

Asiatische Rauschgiftkartelle sollen hinter der Lieferung stecken.

Aus der Substanz hätten 30 Millionen Tabletten Ecstasy produziert werden können.