Ferrari punktet im Training - Vettel Zweiter hinter Räikkönen

Ferrari punktet im Training - Vettel Zweiter hinter Räikkönen

Ferrari hat beim Großen Preis von Bahrain den ersten Trainingstag dominiert und den Rivalen Mercedes distanziert. Am Freitag setzte Kimi Räikkönen (Finnland) in 1:29,817 Minuten die Bestzeit und blieb dabei nur elf Tausendstelsekunden vor seinem Teamkollegen Sebastian Vettel (Heppenheim). Der viermalige Weltmeister punktete im Duell mit Titelverteidiger Lewis Hamilton, der Vierter (+0,655) wurde und auch hinter seinem Mercedes-Kollegen Valtteri Bottas (+0,563) aus Finnland blieb.
Einen durchwachsenen Auftakt erwischte Red Bull. In der ersten Session hatte Max Verstappen seinen Boliden gleich in der ersten Runde mit technischen Problemen abstellen müssen. Der Niederländer kam kurz vor der Boxengasse zum Stehen und schob sein Auto eigenhändig zu den Mechanikern. Im zweiten freien Training belegte der 20-Jährige den fünften Rang (+0,928). Sechster wurde der Australier Daniel Ricciardo im zweiten Red Bull (+0,934). Der Emmericher Nico Hülkenberg belegte im Renault den guten siebten Platz (+1,403).
Anders als das wenig aussagekräftige erste freie Training fand die zweite Session unter Flutlicht statt. Damit herrschten vergleichbare Bedingungen wie im Qualifying am Samstag (17.00 MESZ) und im Rennen am Sonntag (17.10 MESZ/beide RTL).