Nach Ribery offenbar auch bei Robben alles fix

Arjen Robben (links) und Franck Ribery laufen seit 2009 zusammen für den FC Bayern auf

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Nur wenige Stunden, nachdem die Vertragsverlängerung von Franck Ribery durchgesickert war, scheint auch der Verbleib von Arjen Robben beim FC Bayern München festzustehen.

Wie Ribery  (35) soll Robben (34) seinen auslaufenden Vertrag beim Rekordmeister um ein Jahr bis 2019 verlängert haben. Das berichtet die Sport Bild.

Für den Franzosen wäre es die zwölfte, für den Niederländer die zehnte Spielzeit bei den Münchnern.

Der Aufsichtsrat soll zu beiden Personalien bereits seine Zustimmung gegeben haben. Die offizielle Bekanntgabe soll in den nächsten zwei Wochen erfolgen. Am Donnerstag war der Verein für eine Stellungnahme zu den beiden Personal-Entscheidungen zunächst nicht zu erreichen.

Trotz zahlreicher Anfragen aus dem Ausland hatten Ribery und Robben stets betont, dass sie ihre Karriere am liebsten in München fortsetzen würden.

Vertrauen trotz jüngerer Konkurrenz

Und die Klubbosse um Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß trauen Ribery und Robben offenkundig zu, weiter auf höchstem Niveau zu spielen.

Dass das Duo angesichts der jüngeren Konkurrenz auf dem Flügel mit Kingsley Coman (21) und Serge Gnabry (22) möglicherweise auf weniger Einsätze kommen werde, haben beide wohl akzeptiert.

Rummenigge hatte am vergangenen Wochenende bereits betont, dass "nicht viel" gegen eine Ausdehnung der Verträge der Oldies spreche. "Wir wissen, was wir an ihnen haben. Beide spielen erstklassig, alles wunderbar", hatte er gesagt.

Ribery, der 2007 für 30 Millionen Euro von Olympique Marseille an die Isar gewechselt war, hat bislang 247 Bundesliga-Spiele für die Bayern bestritten (80 Tore), in der Champions League lief er 78-mal auf (17 Tore).

Robben wechselte 2009 für 24 Millionen Euro von Real Madrid nach München, vor allem mit seinem entscheidenden Tor im Champions-League-Finale 2013 gegen Borussia Dortmund erlangte er Legendenstatus.

Neben 188 Spielen in der Bundesliga (95 Tore) absolvierte Robben für den FC Bayern bisher 65 Einsätze (23 Tore) in der Königsklasse.

Rafinha bekennt sich zu Bayern

Neben den beiden Flügelstürmern hat auch Außenverteidiger Rafinha seine Ambitionen auf einen neuen Vertrag beim FCB nochmals unterstrichen.

Nach dem 0:0 gegen den FC Sevilla sprach der Brasilianer Klartext: "Ich bin zufrieden bei Bayern und will meinen Vertrag verlängern. In jeder Transferperiode werde ich als Abgang gehandelt. Ich bin immer noch hier und mache meine Spiele in jeder Saison."

Rafinha weiter: "Ich habe Vertrag bei Bayern München. Jeder weiß, dass ich diesen Verein liebe. Mein Berater redet schon mit Bayern."

Der Rechtsverteidiger bestritt in der laufenden Saison 31 Pflichtspiele für die Münchner und bereitete drei Treffer vor.