Rhizen Pharmaceuticals AG meldet Behandlung des ersten Patienten in einer Phase-I/Ib-Studie zu neuartigem PARP-Inhibitor (RP12146) bei fortgeschrittenen soliden Tumoren

·Lesedauer: 4 Min.

ARBEIT MIT PARP-INHIBITOR VON RHIZEN IST BESTANDTEIL EINER UMFASSENDEN DDR-PLATTFORM, DIE AUCH EIN AUF POLθ ABZIELENDES PROGRAMM IM FRÜHSTADIUM UMFASST; DIE PLATTFORM ERMÖGLICHT PROPRIETÄRE HAUSEIGENE KOMBINATIONEN

  • Rhizen Pharma beginnt mit der Wirkstoffverabreichung in einer Phase-I/Ib-Studie zur Evaluierung des neuartigen PARP-Inhibitors (RP12146) bei Patienten mit fortgeschrittenen Krebserkrankungen.

  • Rhizen informierte darüber, dass RP12146 eine mit zugelassenen PARP-Inhibitoren vergleichbare präklinische Aktivität sowie eine verbesserte präklinische Sicherheit zeigt, die sich der Erwartung des Unternehmens zufolge in die Klinik überführen lässt.

  • Die zweiteilige, multizentrische Phase-I/Ib-Studie wird in Europa durchgeführt. In ihr soll zunächst die Sicherheit, Verträglichkeit und MTD/RP2D von RP12146 bestimmt und anschließend seine Antitumorwirkung im Rahmen einer Expansionsstudie in Patientenkohorten mit ES-SCLC-, Eierstock- und Brustkrebs mit HRR-Mutationen bewertet werden.

  • RP12146 gehört zu einer umfassenderen DDR-Plattform von Rhizen mit einem Polθ-Inhibitor-Programm im präklinischen Stadium; die DDR-Plattform ermöglicht neuartige, proprietäre, hauseigene Kombinationen.

BASEL, Schweiz, November 01, 2021--(BUSINESS WIRE)--Rhizen Pharmaceuticals AG (Rhizen), ein in der Schweiz ansässiges, auf die klinische Entwicklungsphase spezialisiertes privates Biopharma-Unternehmen mit Schwerpunkt auf Onkologie und Entzündungskrankheiten, meldete heute, dass es mit der Behandlung in einer multizentrischen Phase-I/Ib-Studie zur Evaluierung des neuartigen, die Poly(ADP-Ribose)-Polymerase (PARP) hemmenden Inhibitors (RP12146) bei Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren begonnen hat. Diese zweiteilige, multizentrische Phase-I/Ib-Studie wird in Europa durchgeführt und soll zunächst die Sicherheit, Verträglichkeit, maximal verträgliche Dosis (MTD) und/oder empfohlene Phase-II-Dosis (RP2D) von RP12146 bestimmen und anschließend seine Antitumorwirkung im Rahmen einer Expansionsstudie in Patientenkohorten mit ES-SCLC-, Eierstock- und Brustkrebs mit HRR-Mutationen bewerten.

Rhizen informierte darüber, dass RP12146 präklinisch eine mit dem zugelassenen PARP-Inhibitor Olaparib vergleichbare Aktivität und Wirksamkeit und eine verbesserte Sicherheit gezeigt hat, wie die für die IND zugelassenen Toxizitätsstudien erwiesen haben; das Unternehmen hofft, dass dieser Nutzen auch in klinischen Studien nachgewiesen werden kann. Überdies meldete Rhizen, dass das PARP-Programm Teil einer größeren Plattform für die DNA-Schadensantwort (DNA Damage Response, DDR) ist, die auch ein präklinisches Programm zur Inhibition der Polymerase Theta (Polθ) umfasst. Der Erwartung von Rhizen zufolge wird die Plattform neuartige proprietäre Kombinationen seiner PARP- und Polθ-Substanzen angesichts der mechanistischen Synergien und Möglichkeiten in resistenten/refraktären Settings mit PARP-Einsatz ermöglichen.

Zwar sind PARP-Inhibitoren eine große Erfolgsgeschichte im Bereich der DNA-Schadensantwort, jedoch sind sie mit Sicherheitsbedenken verbunden, die die Realisierung ihres vollen Potenzials begrenzen. Obwohl es noch viele weitere Mitbewerber mit Blick auf unseren neuartigen PARP-Inhibitor gibt, gehen wir davon aus, dass sich seine überlegene präklinische Sicherheit auch in die Klinik überführen lassen wird, sodass sich unser Programm abheben wird und wir seine Anwendung über die derzeit zugelassenen Indikationen und Kombinationen hinaus ausweiten können", sagte Swaroop Vakkalanka, Gründer und CEO von Rhizen Pharma. Ferner ergänzte Swaroop: „Unser PARP-Programm ist die Grundlage unserer Bemühungen rund um die DDR-Plattform und wird die tragende Säule für mehrere neuartige proprietäre Kombinationen sein, die wir künftig in die Entwicklung bringen wollen."

Über Rhizen Pharmaceuticals AG.:

Rhizen Pharmaceuticals ist ein innovatives, auf die klinische Entwicklungsphase spezialisiertes Biopharma-Unternehmen mit Schwerpunkt auf der Erforschung und Entwicklung neuartiger Therapeutika für die Behandlung onkologischer und entzündlicher Erkrankungen. Seit seiner Gründung im Jahr 2008 hat Rhizen eine breitgefächerte Pipeline von firmeneigenen Wirkstoffkandidaten aufgebaut, die auf mehrere Krebserkrankungen und immunassozierte zelluläre Signalwege abzielen.

Mit der Erforschung seines ersten PI3Kδ- und CK1ε-Wirkstoffs Umbralisib hat Rhizen sein Know-how im Bereich der PI3K-Modulatoren unter Beweis gestellt. Umbralisib wurde von seinem Lizenzpartner TG Therapeutics (TGTX) in USA erfolgreich für die Indikationen MZL und FL entwickelt und vermarktet. Darüber hinaus verfügt Rhizen über eine fundierte Onkologie- und Inflammations-Pipeline, die von der Arzneimittelforschung bis zur klinischen Entwicklung der Phase II reicht.

Rhizen hat seinen Sitz in Basel (Schweiz). Weitere Informationen finden Sie unter https://www.rhizen.com/

Safe Harbor

Diese Pressemitteilung kann gewisse zukunftsgerichtete Aussagen zum Unternehmen und seinem Geschäft enthalten. Auch wenn das Unternehmen der Überzeugung ist, dass seine Erwartungen auf realistischen Annahmen beruhen, unterliegen alle Aussagen zu künftigen Ereignissen in dieser Pressemitteilung, die nicht historische Fakten wiedergeben, (i) Änderungen ohne vorherige Ankündigung und (ii) Faktoren, die sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen. Zu diesen Aussagen können jegliche Aussagen gehören, denen Wörter wie „abzielen", „glauben", „erwarten", „anstreben", „beabsichtigen", „können", „antizipieren", „schätzen", „planen", „projizieren", „werden", „können haben", „wahrscheinlich", „sollten", „würden", „könnten" und andere Wörter und Begriffe mit ähnlicher Bedeutung oder deren Negation voran- oder nachgestellt sind oder die solche Wörter enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen gewissen Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, finanzielle Verhältnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von denen abweichen, die in solchen Aussagen formuliert oder impliziert sind. Aus diesem Grund sollte sich der Leser nicht über Gebühr auf diese Aussagen verlassen, insbesondere nicht im Zusammenhang mit einem Vertrag oder einer Investitionsentscheidung. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen oder zur Aktualisierung der Gründe, warum die tatsächlichen Ergebnisse möglicherweise von den in den zukunftsgerichteten Aussagen vorhergesagten Ergebnissen wesentlich abweichen, selbst dann nicht, wenn neue Informationen in der Zukunft vorliegen sollten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211101005691/de/

Contacts

Rhizen Pharmaceuticals AG - Kontakt:
Samyukta Bhagwati
Manager, Corporate Affairs & Communications
Rhizen Pharmaceuticals AG
Telefon: +41 32 580 0113
E-Mail: corpcomm@rhizen.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.