Rewe-Chef Caparros wird neuer Europa-Chef bei C&A

Alain Caparros

Der scheidende Rewe-Chef Alain Caparros wechselt von der Lebensmittelbranche ins Modegeschäft und wird neuer Europachef der Kaufhauskette C&A. Der deutsche Manager werde am 1. August die Nachfolge von Philippe Brenninkmeijer antreten, teilte die Firmenholding Cofra am Mittwoch mit. Durch substanzielle Investitionen in Marketing, Onlinehandel und Kaufhäuser wolle C&A seine Marktposition in Europa stärken und die Zukunft der Marke sichern.

Der 60-jährige Caparros erklärte, "inspirierende Gespräche" mit verschiedenen Mitgliedern der Eigentümerfamilie Brenninkmeijer hätten ihn dazu veranlasst, seine "Pläne für die Zeit nach Rewe zu ändern". Sie hätten sehr überzeugend "den Willen von C&A" dargelegt, die Herausforderungen anzunehmen, die der harte Wettbewerb und die Digitalisierung des Geschäfts in allen Einzelhandelsbereichen mit sich brächten.

Laut der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", die bereits am Dienstag vorab den Wechsel von Caparros zu C&A vermeldet hatte, kommt die Verpflichtung des Managers "für das äußerst verschwiegene Familienunternehmen" einem "Paukenschlag" gleich. Nur wenige externe Führungskräfte hätten es bei C&A bislang in die vorderste Reihe geschafft.