Reuter erzürnt: Danso will Abschied aus Augsburg erzwingen

·Lesedauer: 1 Min.
Reuter erzürnt: Danso will Abschied aus Augsburg erzwingen
Reuter erzürnt: Danso will Abschied aus Augsburg erzwingen

Innenverteidiger Kevin Danso (22) will beim Fußball-Bundesligisten FC Augsburg seinen Abschied erzwingen und erzürnt damit die Vereinsoberen. Der Österreicher hat dem FCA mitgeteilt, dass er sich nicht mehr imstande sieht, für den Klub zu trainieren oder zu spielen. "Das kam für uns überraschend und ist sehr schade", sagte Geschäftsführer Stefan Reuter.

Er habe häufiger über derartiges Verhalten gelesen, "es aber noch nie erlebt", betonte Reuter im Interview mit der Augsburger Allgemeinen. Danso hat das Trainingslager nach dem Eklat verlassen, Reuter kommentierte: "Wir haben in der Vergangenheit oft Spieler geschützt, weil wir Unwahrheiten unkommentiert ließen. Das werden wir nicht mehr tun."

Für Danso liegt ein Angebot des französischen Erstligisten RC Lens vor, mit dem Reuter unzufrieden ist. "Es ist überhaupt nicht marktgerecht", sagte er. "Lens müsste sehr genau wissen, wie die Marktwerte für Innenverteidiger aktuell taxiert werden." In der vergangenen Saison war Danso an den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ausgeliehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.