Retter in der Not: Bottas bewahrt Heimatklub vor Pleite

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Retter in der Not: Bottas bewahrt Heimatklub vor Pleite
Retter in der Not: Bottas bewahrt Heimatklub vor Pleite

Ein Valtteri Bottas vergisst nicht, wo er herkommt!

Der Formel-1 Fahrer wird Investor bei den "Lahti Pelicans", einem finnischen Topklub aus Finnlands höchster Eishockeyklasse Liiga. (SERVICE: Alles aus der Welt des Eishockeys)

Bottas hat zehn Prozent Anteile am Klub aus seiner Heimat erworben.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin mit Ralf Schumacher – Sonntag ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

Der Verein, dessen Spielstätte nur wenige Kilometer vom Geburtsort des Vize-Weltmeisters entfernt ist, steckt schon seit längerer Zeit in finanziellen Schwierigkeiten.

Durch den Kauf der Anteile sichert Bottas das Fortbestehen des Eishockeyvereins ab.

Investment wird mit einem besonderen Geschenk belohnt

"Ich war Anfang des Jahres zu Gast bei den Pelicans und die Organisation hatte ein Problem, das mich über eine Beteiligung am Klub hat nachdenken lassen. Und das machte mich sehr neugierig. Die Pelicans waren immer die Nummer eins für mich, daher bin ich wirklich erfreut über das Ganze", erklärt Bottas auf der Webseite des Vereins.

Auch Tommi Kurkaa, Vorstandvorsitzender der Pelicans, ist erfreut über den prominenten Investor: "Bottas an Bord zu bekommen, bedeutet uns viel und bringt der gesamten Pelicans-Community Freude."

Aufgrund seines Investments wird nun ein Anzeige-Bildschirm in der heimischen Arena der Pelicans mit der Nummer 77 beschriftet, der Startnummer von Bottas in der Formel 1.