Renato Sanches hofft in Swansea auf mehr Einsatzzeit: "Bin glücklich, wenn ich spiele"

Dem FC Bayern hat Renato Sanches vorerst den Rücken gekehrt. In der Premier League will er sich auf seine Rückkehr nach Deutschland vorbereiten.

Renato Sanches hat dem FC Bayern München mit seiner Leihe zu Swansea City den Rücken gekehrt. In Wales will er sich weiterentwickeln und anschließend zurückkehren.

Ein Europameister bei der U21: Sanches weilte für die Partie gegen Wales bei der U-Nationalmannschaft Portugals. Der 20-Jährige sprach dort über seine Pläne bei Swansea: "Ich hoffe auf eine gute Saison, ich bin ruhig und hoffe darauf, bei meinem neuen Klub spielen zu können."

Hoffnung auf Einsätze auch über die Saison hinaus 

Die Erfahrungen auf der Insel sollen dabei helfen, an bekannte Leistungen anzuknüfen, die in München nur selten zu sehen waren: "Ich ging zu Swansea, um mehr zu spielen und mich weiterzuentwickeln." Denn, so stellt Sanches fest: "Ich bin nur glücklich, wenn ich spiele."

Klar ist auch das Ziel, wieder für die A-Nationalmannschaft nominiert zu werden. "Das ist mein Ziel, das gilt aber auch für jeden anderen Spieler. Aufgestellt zu werden oder nicht, ist die Frage des Trainers und wir spielen dafür, dass wir eher genannt werden als andere", so Sanches.