RENÉ LEZARD Mode GmbH: Gläubigerausschuss hat Sanierung durch Insolvenzplan beschlossen

RENÉ LEZARD Mode GmbH / Schlagwort(e): Anleihe/Kapitalrestrukturierung
RENÉ LEZARD Mode GmbH: Gläubigerausschuss hat Sanierung durch Insolvenzplan beschlossen

28.09.2017 / 17:19 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Der Gläubigerausschuss in dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der RENÉ LEZARD Mode GmbH (ISIN: DE000A1PGQR1; WKN: A1PGQR) hat am 28. September 2017 beschlossen, die Gesellschaft mittels eines Insolvenzplans zu sanieren. Dieses Konzept besteht aus mehreren Stufen: Vorgesehen ist die Veräußerung eines Betriebsgrundstücks mit dem Ziel der Verwendung des Erlöses für die Befriedigung der Banken. Weiterhin soll den Gläubigern ein Insolvenzplan vorgeschlagen werden. Danach soll der Geschäftsbetrieb in eine neu zu gründende bzw. für diesen Zweck zu erwerbende Aktiengesellschaft eingebracht werden. Dabei sollen 30 % der Aktien an einen Investor und 70 % der Aktien an die Gläubiger der Unternehmensanleihe 2012/2017 im Tausch gegen ihre Teilschuldverschreibungen gehen. Die Anleihegläubiger sollen über den Tausch in einer Gläubigerversammlung abstimmen.




Kontakt:
RENÉ LEZARD Mode GmbH
Heinz Hackl
Sprecher der Geschäftsführung
Tel.: 09324 3020

28.09.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: RENÉ LEZARD Mode GmbH
Industriestraße 2
97359 Schwarzach
Deutschland
Internet: www.rene-lezard.com
ISIN: DE000A1PGQR1
WKN: A1PGQR
Börsen: Open Market in Frankfurt


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this