Remis-Retter: Prtajin erzielt späten Ausgleich

Remis-Retter: Prtajin erzielt späten Ausgleich
Remis-Retter: Prtajin erzielt späten Ausgleich

Saarbrücken und die SV Wehen Wiesbaden teilten sich an diesem Spieltag die Punkte. Das Match endete mit einem 2:2. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Florian Carstens von Wiesbaden, der in der 15. Minute vom Platz musste und von Sascha Mockenhaupt ersetzt wurde. Für das erste Tor des 1. FC Saarbrücken war Sebastian Jacob verantwortlich, der in der 22. Minute das 1:0 besorgte. Johannes Wurtz war zur Stelle und markierte das 1:1 der SV Wehen Wiesbaden (33.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Für frischen Wind sollte Einwechselmann Ivan Prtajin sorgen, dem Markus Kauczinski das Vertrauen schenkte (65.). In der 65. Minute erzielte Luca Kerber das 2:1 für Saarbrücken. Gelesen war die Messe für Wiesbaden noch nicht, als Robin Heußer und John Iredale bei einem Doppelwechsel für Wurtz und Benedict Hollerbach auf das Feld kamen (75.). Für den Gleichstand, der kurz vor dem Ende zustande kam, zeichnete Prtajin mit seinem Treffer aus der 88. Minute verantwortlich. Nach einer deutlichen Führung wähnte die SV Wehen Wiesbaden die Schäfchen bereits im Trockenen. Doch der 1. FC Saarbrücken stemmte sich gegen die drohende Niederlage und holte am Ende noch ein Remis.

Mit 13 Punkten aus sieben Partien ist Saarbrücken noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem vierten Tabellenplatz.

Wiesbaden ist mit zwölf Punkten aus sieben Partien gut in die Saison gestartet. Mit 16 geschossenen Toren gehören die Gäste offensiv zur Crème de la Crème der 3. Liga.

Nur einmal gab sich die SV Wehen Wiesbaden bisher geschlagen. Der 1. FC Saarbrücken bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat die Heimmannschaft drei Siege und vier Unentschieden auf dem Konto. Die Fans beider Mannschaften mussten sich in den bisherigen Saison-Begegnungen oftmals mit einem Teilerfolg begnügen. Die Mannschaft von Coach Uwe Koschinat verbucht nach diesem Match sogar das vierte Remis in Serie.

Für Saarbrücken geht es schon am Samstag bei SpVgg Oberfranken Bayreuth weiter. Wiesbaden empfängt schon am Samstag die Zweitvertretung des Sport-Club Freiburg als nächsten Gegner.