Remis in Aue: Rostock verpasst vorzeitigen Klassenerhalt

·Lesedauer: 1 Min.
Remis in Aue: Rostock verpasst vorzeitigen Klassenerhalt
Remis in Aue: Rostock verpasst vorzeitigen Klassenerhalt

Hansa Rostock hat den letzten Schritt zum vorzeitigen Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Jens Härtel kam beim Abstiegskandidaten Erzgebirge Aue am 31. Spieltag in einer intensiven Partie nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus.

Während Rostock der Ligaverbleib bei neun Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz jedoch kaum mehr zu nehmen ist, besteht für Aue kaum noch Hoffnung. Der Rückstand auf Dynamo Dresden auf Rang 16 beträgt sieben Zähler. Für Rostock trafen John Verhoek (25., Foulelfmeter) und Hanno Behrens (52.). Lukas Fröde (8., Eigentor) und Dimitrij Nazarov (45.). erzielten die Treffer für Aue.

In einer von harten Zweikämpfen geprägten Anfangsphase war Rostock um Spielkontrolle bemüht. Nach einem Freistoß lenkte Fröde den Ball jedoch aus kurzer Distanz ins eigene Tor. Die Möglichkeit zum Ausgleich der Gastgeber vergab zunächst Behrens (20.). Verhoek traf wenig später vom Punkt nach einem Foul von Malcolm Cacutalua an Behrens. Nazarov brachte Aue erneut in Führung.

Auch nach der Pause ging die Partie intensiv weiter, Behrens gelang der erneute Ausgleich. Beide Mannschaften schenkten sich in der Folge nichts.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.