Rekordtransfer perfekt: Neymar unterschreibt für fünf Jahre in Paris

SID
Rekordtransfer perfekt: Neymar unterschreibt für fünf Jahre in Paris

Der Rekordtransfer von Superstar Neymar vom FC Barcelona zu Paris St. Germain ist perfekt. Der 25-Jährige unterschrieb am Donnerstagabend einen Fünfjahresvertrag in Paris, das teilte der französische Fußball-Topklub mit. Zuvor hatten Neymars Vertreter die festgeschriebene Ablöse von 222 Millionen Euro an den FC Barcelona gezahlt.
"Ich bin sehr glücklich, mich Paris St. Germain anzuschließen", sagte Neymar nach seiner Ankunft in der französischen Hauptstadt: "Seit ich in Europa bin, war dieser Klub stets einer der ambitioniertesten. Das hat mich hierher geführt. Von diesem Tag an werde ich alles geben, um dem Verein zu den Titeln zu verhelfen, von denen die Fans träumen."
Neymar ist nun der mit Abstand teuerste Fußballer der Welt. Die Transfersumme ist mehr als doppelt so hoch wie die Ablöse für den bisherigen Spitzenreiter Paul Pogba (Frankreich), der vor Jahresfrist für 105 Millionen Euro von Juventus Turin zu Manchester United gewechselt war.
Noch am Donnerstagmittag weigerte sich die spanische Liga, die festgeschriebene Ablöse für den Star des FC Barcelona anzunehmen. "Wir können bestätigen, dass die Anwälte des Spielers uns kontaktiert haben, um die Summe zu bezahlen. Dies wurde verweigert", bestätigte ein Liga-Sprecher der französischen Nachrichtenagentur AFP. In Spanien müssen sich Profis eigentlich aus ihrem Vertrag kaufen, indem sie die Summe hinterlegen. Die Liga transferiert das Geld dann weiter.
"Wir werden das Geld eines solchen Klubs wie PSG nicht akzeptieren. Dieser Klub bricht Regeln und Gesetze, nämlich das Financial Fairplay der UEFA und die Gesetze der Europäischen Union sowie die Wettbewerbsregeln aus der Schweiz", hatte Liga-Boss Javier Tebas bereits am Mittwoch erklärt.
Der Transfer schien damit ins Stocken zu geraten, doch Neymars Vertreter zahlten die Summe schließlich direkt an Barcelona. Der Vertrag des Superstars bei Barça galt noch bis 2021. Der Torjäger war 2013 für 86,2 Millionen Euro Ablöse vom FC Santos nach Barcelona gewechselt.