Rekord: Astronomen haben den bisher entferntesten Stern entdeckt

Mithilfe des „Hubble“-Weltraumteleskops entdeckten Astronomen den entferntesten Stern des Universums. (Bild: AP Photo)

9,3 Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt haben Forscher nun den bisher entferntesten Stern des Universums entdeckt. Er leuchte heller als die Sonne und sei doppelt so heiß.

Der Stern, dem die Forscher den Namen „Ikarus“ gaben, gehört zu einer Spiralgalaxie und zählt zur Kategorie der blauen Überriesen. Er wurde von einem internationalen Forscherteam um den Astronomen Patrick Kelly von der University of Minnesota erspäht und ist mit seinen 9,3 Milliarden Lichtjahren Entfernung der neue Rekordhalter im Universum.

Entdeckt werden konnte der Stern mithilfe des hochauflösenden „Hubble“-Weltraumteleskops der NASA und einer guten Portion Glück. Denn das Licht von Ikarus ist normalerweise zu schwach, um von der Erde aus gesehen zu werden. Während der Beobachtungen der Forscher schob sich jedoch ein fünf Milliarden Lichtjahre entfernter Galaxienhaufen vor die Hubble-Linse und diente den Astronomen als natürlicher Lichtverstärker.

Die Schwerkraft des Galaxienhaufens wirkt wie eine Linse und verzerrt und vergrößert das Licht aller darunterliegenden Quellen. Dieser Mechanismus wird als Gravitationslinseneffekt bezeichnet und kam dem Forscherteam bei ihren Beobachtungen zugute. Eigentlich wollte das Team den Effekt zwar nutzen, um eine neun Milliarden Lichtjahre entfernte Supernova zu erspähen, doch dabei entdeckten sie eine zweite helle Lichtquelle – Ikarus.

Der Stern liege mindestens 100-mal weiter von der Erde entfernt als der bisherige Rekordträger und stamme aus einer Zeit rund 4,4 Milliarden Jahre nach dem Urknall. Damals hatte das Universum gerade einmal 30 Prozent seines gegenwärtigen Alters.

Für die Forscher ist die Entdeckung ein absoluter Glücksfall. „Wir werden jetzt in der Lage sein, detailliert zu erforschen, wie das Universum in den Anfangsjahren aussah und wie die erste Sternengeneration entstand“, so Kelly.

Die offizielle Bezeichnung des Sternes ist „MACS J1149+2223 Lensed Star 1“. Er konnte als Blauer Überriese klassifiziert werden, der mehrere 1000-mal stärker leuchtet als die Sonne.

Die Ergebnisse des Forscherteams wurden in dem Fachmagazin „Nature Astronomy“ veröffentlicht.