Rekord eingestellt! Bundesliga rockt Europa

Der SC Freiburg und Union Berlin überwintern in der Europa League. Während die Freiburger sich bereits in der vergangenen Woche für die K.O.-Phase qualifiziert hatten, sicherten sich die Eisernen mit einem Sieg gegen Union Saint-Gilloise das Sechzehntelfinal-Ticket.

Somit sind nun sieben von acht deutschen Teams im europäischen Geschäft weitergekommen. Ein Novum!

Noch nie schafften es mehr Bundesligisten, sich für die K.O-Runde in den Europacup-Wettbewerben einer Saison zu qualifizieren (in der Saison 2020/21 waren es immerhin sechs).

Und auch nur einer anderen Liga gelang dieses Kunststück bisher - der Premier League in der Saison 2019/20, als vier Klubs in der Champions League und drei Klubs in der Europa League das Weiterkommen geschafft haben.

Sieben deutsche Teams überwintern

Den Anfang für die Bundesliga machten die deutschen Champions-League-Teilnehmer. Der FC Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig wie auch Eintracht Frankfurt belegten jeweils den ersten oder zweiten Platz ihrer Gruppe und stehen nun im Viertelfinale.

Somit haben alleine vier Mannschaften die Möglichkeit ,sich in der Königsklasse den Titel zu sichern. Es istbereits das vierte Mal, dass vier Bundesliga-Klubs dies gelungen ist.

Mit Bayer Leverkusen hätte es auch ein weiterer deutscher Vertreter schaffen können. Die Werkself landete jedoch nur auf Platz drei und spielt somit in der Europa League weiter. Mit den Leverkusenern, Freiburg und Union Berlin hat die Bundesliga daher drei starke Teams, die weiterhin um den Titel kämpfen können.

Die Bundesliga hätte sogar einen Rekord aufstellen können. Dass acht Vereine eines Landes in der K.o.-Runde vertreten sind, gab es noch nie. Weil der 1.. FC Köln nach einem 2:2 gegen Nizza jedoch nur den dritten Platz in der Europa Conference League belegte, muss sich die Bundesliga nun den Rekord mit der Premier League teilen.