Mit Rekord! Cowboys halten Playoff-Hoffnungen am Leben

Dez Bryant von den Dallas Cowboys bejubelt seinen Rekord-Catch

Die besten Szenen zwischen Cowboys und Redskins im Video:


Die Dallas Cowboys haben die Playoffs in der NFL wieder ins Visier genommen.

Die Texaner gewannen zum Auftakt der 13. Woche das Verfolgerduell in der NFC East gegen die Washington Redskins nach leichten Startschwierigkeiten locker mit 38:14. (Der NFL-Spielplan)  

Damit festigten die Cowboys (6:6) Platz zwei in ihrer Division hinter dem souveränen Spitzenreiter Philadelphia Eagles (10:1). Die Redskins mussten dagegen einen herben Dämpfer hinnehmen und haben kaum noch Chancen auf den Einzug in die Postseason.


Umjubelter Spieler bei den Gastgebern war Wide Receiver Dez Bryant, der mit seinem 72. Touchdown-Catch einen neuen Franchise-Rekord aufstellte und die Marke von Hall of Famer Bob Hayes übertrumpfte.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Auch ohne Ezekiel Elliott und Sean Lee untermauerte Dallas um Quarterback Dak Prescott seine Ambitionen. Zur Pause führten die Hausherren schon mit 17:7. Die Entscheidung aber brachte aber erst das Schlussviertel, in dem den Cowboys drei Touchdowns gelangen.

Prescott erlitt zwar kurz vor Ende des zweiten Viertels eine leichte Handverletzung, konnte aber durchspielen.