REITs können dich zum Millionär machen – wenn du diese 3 Faktoren bei deinem Ansatz beachtest

·Lesedauer: 3 Min.
Immobilieninvestition Aroundtown Aktie Dividende
Immobilieninvestition Aroundtown Aktie Dividende

REITs können einen zum Millionär machen? Für viele handelt es sich doch eher um defensive Dividendenbringer, die über ein moderates Potenzial verfügen. In einigen oder vielleicht sogar in den meisten Fällen kann das auch richtig sein. Wobei man natürlich auch die Dividenden nicht unterschätzen darf.

Es gibt trotzdem Ausnahmen und andere Dinge, die man berücksichtigen sollte. Riskieren wir daher einen Blick darauf, wie REITs einen als Investor zum Millionär machen können. Beziehungsweise, worauf du langfristig orientiert achten solltest.

Mit REITs Millionär werden: Das Wachstum

Wer mit REITs Millionär werden möchte, der sollte auf eine Komponente achten: das Wachstum. Viele Investoren konzentrieren sich auf die Dividende, die natürlich teilweise bemerkenswert hoch ist. Dabei vergessen sie, dass es sich im Kern trotzdem auch um Unternehmen und Aktien handelt, bei denen ein Faktor entscheidend ist: Wachstum, der eine konsequente Neubewertung und auch Dividendenwachstum anregt.

Wachstum ist und bleibt selbst im Bereich des Real Estate der Schlüssel, der über viele Jahre hinweg eine außerordentliche Rendite generiert. Selbst moderate Zuwächse über einen langen Zeitraum führen zu einem signifikanten Zinseszinseffekt und dazu, dass die Dividende überproportional steigt. Und eben die Gesamtrendite höher ausfällt.

Um als Investor Millionär mit REITs zu werden, bietet es sich außerdem an, auf die Trends im Immobilienmarkt zu achten. Digitalisierung, Cannabis oder im Allgemeinen junge, dynamische Real Estate Investment Trusts, die mit einem kleinen Portfolio auf Wachstum ausgerichtet sind, können langfristig orientiert deine Rendite bedeutend erhöhen.

Qualität: Nicht zu unterschätzen!

Um als Investor mit REITs Millionär zu werden, ist Qualität neben Wachstum ein weiteres wichtiges Merkmal. Was Qualität genau bedeutet, das kann man verschieden bewerten. Allerdings bin ich überzeugt, dass es einen gewissen Nenner gibt, auf den wir uns einigen können.

Ein gewisses Maß an Diversifikation oder das Anstreben einer solchen bei einer geringen Bewertungsbasis gehört dazu. Aber vor allem auch ein guter Ansatz. Single-Tenant-Immobilien, Triple-Net-Lease-Mietverträge oder auch Mietverträge, die idealerweise Jahrzehnte umfassen, gehören dazu. Auch sind die Segmente, die investiert sind, entscheidend. Hotels sind beispielsweise zyklisch, während Wohn- oder Gesundheitsimmobilien diesen Faktor nicht besitzen.

Unternehmensorientierte Qualität ist daher stets der Schlüssel, wenn man als Investor Millionär werden möchte. Das gilt auch für REITs langfristig orientiert. Nur, dass es dort eben andere Faktoren gibt, auf die man konkret achten sollte.

Mit REITs Millionär werden: Mehr oder hoher Einsatz …?

Zu guter Letzt braucht es, um mit Aktien und einer Dividende Millionär zu werden, generell einen hohen Einsatz. Bei Real Estate Investment Trusts ist ein Teil der Erlöse stets für die Dividende reserviert, was die Möglichkeiten zum Reinvestieren etwas limitiert.

Durch diesen etwas defensiveren Faktor sollten Investoren realistisch überlegen, was es benötigt, um im Immobilienbereich die Eins mit den sechs Nullen knacken zu können. Wie gesagt: Wachstum ist ein wichtiger Katalysator. Trotzdem ist ein höherer Einsatz womöglich ein weiterer entscheidender Schlüssel für den Erfolg.

Der Artikel REITs können dich zum Millionär machen – wenn du diese 3 Faktoren bei deinem Ansatz beachtest ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.