REITs & Dividenden: Top Q1 voraus?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Jetzt ist es wirklich fast so weit: Das neue Börsenjahr 2021 steht definitiv bereits in den Startlöchern. Wir haben lediglich noch einen in Summe häufig wenig volatilen Handel zwischen den Feiertagen, und in nicht einmal einer Woche heißt es: Tschüss 2020 …

Wie auch immer: Für Foolishe Investoren geht der Prozess des Investierens natürlich weiter. Möglicherweise könnten REITs eine Top-Option sein. Vor allem, da die Bewertungen selbst vergleichsweise solider Real Estate Investment Trusts noch immer moderat ist. Zumindest im historischen Vergleich.

Jetzt ist jedoch die Theorie aufgetaucht, dass REITs vor einem Top-Quartal zu Anfang des Börsenjahres 2021 stehen könnten. Warum, wieso, weshalb? Genau das soll uns im Folgenden etwas näher beschäftigen.

REITs: Top Q1 voraus?

Die These kommt jedoch nicht von mir, sondern von einem Beitrag, der auf dem US-Börsenportal Investopedia veröffentlicht worden ist. Allerdings ist die Ausgangslage ziemlich spannend, weshalb wir gerade diese etwas näher beleuchten sollten.

Demnach werden REITs vor allem in Summe eine solide Performance hinlegen. Das Segment biete noch Aufholpotenzial, weshalb der Schreiberling sich für einen ETF innerhalb dieses Segments ausspricht. Insbesondere zwei Segmente könnten dabei über eine ganze Menge Potenzial verfügen: Der Residential-Bereich, wobei hierzu offenbar auch Hotels gezählt werden. Sowie Commercial-REITs aus den Segmenten des Einzelhandels.

In der Theorie besitzen solche REITs natürlich ein gewisses Turnaround-Potenzial, vor allem durch die Hoffnung auf einen Impfstoff. Und wenn die Bewertungslage preiswert ist, so könnte das zu einem Kursanstieg führen. Ja, sogar auf ETF-Basis, wenn das einen Index in der Breite nach oben ziehen sollte.

Möglicherweise gibt es auch ein paar Voodoo-Linien, die das zeigen. Zumindest geht es in einem Teil auch um technische Analyse, die davon spricht, dass das erste Quartal vielversprechend für den REIT-Sektor werden könnte. Aber sollten Foolishe Investoren genau darauf setzen?

Vielleicht etwas selektiver agieren …

Grundsätzlich könnte ein REIT-ETF natürlich eine spannende Möglichkeit sein. Ob es kurzfristig und im ersten Quartal ein Turnaround-Potenzial geben wird, das weiß ich nicht. Die möglichen Renditen sind jedoch weiterhin höher, weil viele Indizes noch auf einem geringeren Zählerstand notieren. Wer an Immobilien in Gänze glaubt, der wird mit einem Passivfonds wohl kaum etwas falsch machen können. Zumindest langfristig orientiert nicht.

Ansonsten sind Foolishe Investoren natürlich gut beraten, nicht bloß auf ein Quartal zu schielen. Der Zeitraum ist einfach zu kurz. Aber glücklicherweise existieren auch längerfristig orientiert spannende Namen und Vertreter, die mit Qualität und einer moderaten Bewertung glänzen können. Das könnten attraktive Chancen darstellen.

Das wiederum führt jedoch zu einem weiteren Blickwinkel: Natürlich könnten REITs aus dem Hotel- oder Einzelhandel jetzt attraktiv und preiswert sein. Allerdings ist die wichtigste Frage, ob das auch unternehmensorientiert das beste Gesamtpaket ist. Manchmal zeigt sich, dass ein diversifizierter, breiter und wenig zyklischer REIT mit einem weniger anfälligen Geschäftsmodell und einer besonders stabilen Dividende potenziell die bessere Alternative sein könnte. Wie gesagt: Langfristig und nicht bloß im ersten Quartal.

REITs: Top-Wahl 2021?

Auch ich bin der Meinung, dass REITs eine Top-Wahl für 2021 sein könnten. Hier lauert ein Segment, das weiterhin Turnaround-Potenzial besitzt. Allerdings nicht nur kurzfristig, sondern langfristig und unternehmensorientiert. Wenn du das berücksichtigst, könnten hier noch spannende Chancen existieren.

The post REITs & Dividenden: Top Q1 voraus? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2020