Reinickendorf: Mann bewusstlos geprügelt: Polizei fahndet nach Täter

Mit diesem Bild sucht die Berliner Polizei nach dem Tatverdächtigen

Die Berliner Polizei fahndet nach einem Mann, der bereits im Mai 2016 in Reinickendorf einen 58-Jährigen bewusstlos geprügelt haben soll. Am Freitag veröffentlichte die Polizei ein Bild des Tatverdächtigen.

Der Unbekannte soll am 10. Mai 2016 an der Provinzstraße mit dem 58-Jährigen in Streit geraten sein. Dann soll er ihn geschlagen haben. Als der 58-Jährige zu Boden ging, trat er weiter auf sein Opfer ein. Der 58-Jährige verlor kurzzeitig das Bewusstsein und musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Der Tatverdächtige war in Begleitung einer Frau, die ebenfalls auf den 58-Jährigen einprügelte.

Zeugen erkannten am nächsten Tag in der Nähe des Tatortes zufällig das Pärchen wieder. Während die damals 31-jährige Frau festgehalten werden konnte, flüchtete ihr Begleiter unerkannt. Das am Freitag veröffentlichte Bild zeigt den flüchtenden Mann.

Er ist laut Polizei etwa 30 bis 40 Jahre alt, trug eine dunkle Shorts und T-Shirt, hat eine sportliche Figur, zum damaligen Zeitpunkt sehr kurze, dunkle Haare und auffällige Tätowierungen im Bereich des rechten Ober- und Unterarmes sowie des rechten Ober- und Unterschenkels. Zudem hatte er eine kleine schwarze Schultertasche dabei.

Die Polizei fragt:

  • Wer kennt den abgebildeten Mann?
  • Wer kann Angaben zu seiner Identität und/oder zu seinem Aufenthaltsort bzw. Wohnort machen?
  • Wer hat die Tat eventuell selbst beobachtet und kann weitere Angaben dazu machen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direkti...

Lesen Sie hier weiter!