Mieses Spiel in großem WWE-Match durchkreuzt

Martin Hoffmann

Nach einem turbulenten Jahresabschluss bei WWE Friday Night SmackDown steht das erste große Match für den Royal Rumble in einem Monat.


Bei der TV-Show wurde der nächste Herausforderer für den Universal Champion Bray Wyatt alias The Fiend ermittelt - und eigentlich sollte der vergangene Woche angesetzte Dreikampf zwischen Daniel Bryan, The Miz und King Corbin die Show eröffnen.

Corbin allerdings empörte sich erstmal darüber, dass dieses Match unter seiner Würde wäre und dass er die Titelchance nach seinem Sieg über Roman Reigns bei TLC (den er mit Hilfe von Dolph Ziggler und The Revival erzielte) einfach zugesprochen hätte bekommen sollen.

Ebenjener Reigns tauchte dann erstmals seit besagter Großveranstaltung auf und prügelte auf Corbin ein. Der trat die Flucht an, womit das Match erstmal verschoben war.


King Corbin steigt aus und wieder ein

Corbin weigerte sich dann, an dem später neu angesetzten Match teilzunehmen, weshalb kurzerhand ein Einzelmatch zwischen Bryan und Miz festgelegt wurde, um den nächsten Fiend-Herausforderer zu ermitteln.

Das war Corbin dann auch nicht recht: Er schickte seine königlichen Sänftenträger in den Ring, um Bryan und Miz zu attackieren und das Match zu sprengen.


Als Corbin dann mitgeteilt wurde, dass Reigns die Arena verlassen hätte, entschied er sich wieder um und erklärte sich bereit, nun doch gegen Miz und Bryan anzutreten.

Roman Reigns ermöglicht Daniel Bryan den Sieg

Corbins Kalkül dahinter wurde bald darauf klar: Er setzte darauf, dass sein Kumpel Dolph Ziggler in Reigns' Abwesenheit zu seinen Gunsten eingreifen konnte - was in dem Triple Threat Match erlaubt war, da es dort keine Disqualifikationen gibt.


Unfein war dennoch, was Ziggler dann abzog: Er verpasste Bryan einen Superkick und legte Corbin auf ihn - in letzter Sekunde war Reigns dann aber doch wieder da, zog Corbin aus dem Ring und durchkreuzte damit dessen Plan.

Der "Big Dog" prügelte weiter auf Erzrivale Corbin ein, womit die alten Rivalen Miz und Bryan übrig blieben. Bryan triumphierte am Ende mit dem Yes Lock und trifft damit am 27. Januar auf den Fiend.

Wyatt meldete sich dann auf dem Videoscreen von seinem Firefly Fun House aus und fragte Bryan wirklich bereit sei "ihn" hereinzulassen, wobei der Fiend auf dem Bildschirm flackerte. Bryan beantwortete die Frage zusammen mit dem Publikum auf altbekannte Weise: mit einem überzeugten "Yes!"


Die weiteren Highlights:

- Braun Strowman und Kofi Kingston sowie Big E von The New Day besiegten Shinsuke Nakamura, Cesaro und Sami Zayn, nachdem Strowman Nakamura seinen Running Powerslam verpasste.


Nakamura hatte zuvor eine Pancake-Platte zum Einsatz bringen wollen (New Day verteilt die Süßspeisen regelmäßig vor ihren Matches), Kingston allerdings riss sie ihm aus der Hand und zog Nakamura selbst eins über. Nach dem Kampf forderten New Day Strowman auf, mit ihm zu tanzen - der ließ sich etwas bitten, zeigte dann aber ein paar denkwürdige Moves.


- Die vergangene Woche begonnene Story um die sich andeutende Romanze zwischen dem ungleichen Pärchen Otis von Heavy Machinery und Mandy Rose setzte sich fort: Rose erlebte zunächst Spannungen mit Partnerin Sonya Deville, dann mit Dolph Ziggler, der sie angrub und sich über einen Kuchen lustig machte, den Otis ihr geschenkt hatte. Ziggler warf den Kuchen schließlich zu Boden und zertrat ihn. Otis fand den Kuchen später und schien anzunehmen, dass Rose das Geschenk achtlos weggeworfen hätte.


- Lacey Evans war zu Gast in der Interview-Show "A Moment of Bliss" und sprach über die Szenen vergangene Woche, als Sasha Banks ihre im Publikum sitzende Tochter provozierte. Evans warnte Banks und Bayley, dass sie eine solche Aktion nicht noch einmal versuchen sollten, sie sollten das Echo vertragen können.


Es folgte ein Tag Team Match zwischen Banks und Bayley sowie Evans und Dana Brooke, die zuvor noch von Banks und Bayley attackiert worden war. Banks fuhr mit dem Banks Statement gegen Brooke den Sieg für ihr Team ein.


Die Ergebnisse von WWE Friday Night SmackDown am 27. Dezember 2019:

Braun Strowman & The New Day besiegen Cesaro, Sami Zayn & Shinsuke Nakamura
Carmella besiegt Mandy Rose
WWE Universal Title #1 Contendership Match: Daniel Bryan vs. The Miz - No Contest
Bayley & Sasha Banks besiegen Dana Brooke & Lacey Evans
WWE Universal Title #1 Contendership Match: Daniel Bryan besiegt King Corbin, The Miz