Reif für die Insel: Stars mit einem privaten Paradies

Tausende von Euros für Urlaube in Luxus-Beachresorts auszugeben, kann irgendwann auf die Nerven gehen. Außerdem hat man dort trotz allem Luxus auch nie wirklich seine Ruhe. Warum sollte man sich also nicht gleich eine eigene Insel gönnen, wenn man das nötige Kleingeld dafür hat? Genau das haben sich diese Stars wohl auch gedacht, als sie sich ihr eigenes kleines Paradies in den schönsten Ecken der Welt einrichteten.

 

Nicolas Cage
Nicolas Cage ist bekannt dafür, seine Millionen in extravagante Anschaffungen zu investieren. Eine Insel darf dabei nicht fehlen. Er kaufte sich ein verlassenes Exemplar in der Karibik. Für rund 3 Millionen erwarb Cage diese 16 Hektar große Insel südlich von Nassau, der Hauptstadt der Bahamas. Anscheinend soll er sich dort aber nicht oft blicken lassen.

Johnny Depp
Natürlich braucht auch der Darsteller des Piraten "Jack Sparrow" eine eigene Insel. Sie heißt Little Hall's Pond und liegt in der Karibik – wo sonst? 3,6 Millionen US-Dollar soll Depp 2004 für die Insel gezahlt haben. Dafür gehören ihm jetzt wunderschöne Strände und eine Lagune mit kristallklarem Wasser.

Marlon Brando
In den 1960er-Jahren erwarb der Schauspieler die Insel Tetiaroa. Nach seinem Tod sicherte sich ein Hotelkonzern die Rechte an der Insel und ließ dort das Luxusresort "The Brando" errichten. "The Brando" ist wohl das nobelste Öko-Resort in ganz Französisch-Polynesien, rund 50 Kilometer vor Tahiti – und zu mieten! Für schlappe 2.900 Euro pro Nacht kann man hier eine der 35 Villen für zwei buchen (Achtung: Mindestaufenthalt sind zwei Nächte!).

Gene Hackman
Die Hollywoodlegende besaß die Insel Fawn Island, ein Teil der San Juan Islands im US-Bundesstaat Washington. 2008 verkaufte er sie, um mit dem Geld eine abgelegenere Insel in der kanadischen Provinz British Columbia zu erwerben.

Jörg Pilawa
Der deutsche Fernsehmoderator ist ebenfalls Inselbesitzer. 2009 erwarb er für rund 250.000 Euro Hunt Island vor der Küste der kanadischen Provinz Nova Scotia. Das gesamte Areal befindet sich im Ponhook Lake und umfasst rund 36.000 m². Und auch Pilawas Trauminsel kann man mieten, sogar fast zum Schnäppchenpreis von rund 184 Euro Tag.

Interessanterweise gehören die meisten Privatinseln aber nicht Prominenten, sondern Normalsterblichen! Quellen zufolge soll es Inseln schon zu einem recht erschwinglichen Preis von rund 100.000 Euro zu erwerben geben. Farhad Vladi, der wohl wichtigsten deutschen Inselmakler, verkauft eigenen Angaben nach etwa 40 Inseln pro Jahr.