Reichen 5 Euro pro Tag investiert in einen ETF, um über 45 Jahre Millionär zu werden?

Finanzielle Freiheit Aktienkäufe Geld Dividenden
Finanzielle Freiheit Aktienkäufe Geld Dividenden

Fünf Euro pro Tag in einen ETF investieren oder für irgendeinen Quatsch ausgeben, im Endeffekt treffen die meisten von uns tagtäglich diese Entscheidung. Ob es Zeitschriften sind, die nur in der Ecke liegen, vielleicht Laster wie Zigaretten oder der alltägliche Kaffee und das Brötchen beim Bäcker. Ein solcher Betrag ist schnell ausgegeben.

Dabei sind die Opportunitätskosten selbst solch geringer Beträge langfristig sehr groß. Schauen wir heute daher einmal, was aus fünf Euro pro Tag in einen ETF investiert werden kann, wenn wir das über 45 Jahre konsequent tun. Vielleicht zum Kontext: Das dürfte für viele eine Zeitspanne sein, die letztlich ein ganzes Erwerbsleben umfasst.

Fünf Euro pro Tag in einen ETF investieren: Sogar Millionär werden ist möglich?!

Konkret wollen wir heute sogar der Frage nachjagen, ob es unter extremen Umständen möglich ist, mit dieser Weichenstellung Millionär zu werden. Fünf Euro pro Tag entsprechen übrigens einem monatlichen Betrag von ca. 150 Euro sowie einem jährlichen Investitionsbetrag von 1.800 Euro. Selbst über 45 Jahre würde man jedoch nicht mehr als 81.000 Euro sparen. Na klar: Das ist eine Menge, aber für die Eins mit den sechs Nullen reicht das natürlich bei Weitem nicht.

Aber glücklicherweise sind die Rendite und der Zinseszinseffekt Faktoren, die wir nicht unterschätzen sollten. Trotzdem müssten wir uns auf die Hinterbeine stellen, wenn wir mit einem solchen Ansatz Millionär werden wollen. Rein rechnerisch kam der S&P 500 zwar in der Vergangenheit auf eine durchschnittliche Rendite von über 9 % pro Jahr. Selbst mit dieser Annahme würde aus dem Betrag jedoch ein Wert von 992.000 Euro werden. Es reicht daher nicht ganz.

Wir könnten natürlich die Rechnung leicht verändern. So zum Beispiel, wenn wir eher mit 151,50 Euro pro Monat rechnen, um die Monate mit den 31 Tagen zu würdigen. Dann würde es theoretisch und rein rechnerisch mit 1,002 Mio. Euro genau aufgehen. Allerdings sind diese Berechnungen anhand der historischen Durchschnittsperformance bei einem ETF keine Raketenwissenschaft, insofern sollten wir das mit Vorsicht genießen. Möglich erscheint es, aber es ist nicht gewiss, dass wir mit fünf Euro pro Tag die Marke von einer Million Euro erreichen.

Trotzdem: Was für eine Berechnung!

Schade, werden wir also nicht mit Sicherheit Millionär … na ja, das ist ein Gedanke. Der zweite ist, dass rein rechnerisch mit fünf Euro pro Tag investiert in einen ETF und mit 45 Jahren Zeit daraus 992.000 Euro werden können. Wie gesagt: Rein rechnerisch.

Damit möchte ich dir nicht deinen morgendlichen Kaffee, dein Brötchen oder sonstigen vielleicht überflüssigen Konsum madig machen. Aber es ist durchaus sinnvoll, über Alternativen und Opportunitätskosten anhand solcher Rechenbeispiele nachzudenken.

Der Artikel Reichen 5 Euro pro Tag investiert in einen ETF, um über 45 Jahre Millionär zu werden? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022