Reißt Magdeburg das Ruder herum?

Reißt Magdeburg das Ruder herum?
Reißt Magdeburg das Ruder herum?

Magdeburg will nach vier Spielen ohne Sieg beim SCP endlich wieder einen Erfolg landen. Paderborn trennte sich im vorigen Match 2:2 vom FC St. Pauli. Das letzte Ligaspiel endete für den 1. FC Magdeburg mit einem Teilerfolg. 4:4 hieß es am Ende gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Angesichts der guten Heimstatistik (3-0-0) dürfte der SC Paderborn 07 selbstbewusst antreten. Mit beeindruckenden 20 Treffern stellt der Gastgeber den besten Angriff der 2. Liga. Nach sechs Spielen verbucht der Tabellenprimus vier Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage auf der Habenseite.

Auf eine sattelfeste Defensive kann Magdeburg bislang noch nicht bauen. Die bereits 17 kassierten Treffer zeigen deutlich, wo Coach Christian Titz den Hebel ansetzen muss. Die Bilanz des Gasts nach sechs Begegnungen setzt sich aus einem Erfolg, einem Remis und vier Pleiten zusammen. Mit dem Gewinnen tat sich der 1. FC Magdeburg zuletzt schwer. In vier Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Während Magdeburg die anfälligste Verteidigung der Liga stellt, funktioniert die Offensive des SCP in dieser Saison bislang wie aus einem Guss. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der 1. FC Magdeburg schafft es mit vier Zählern derzeit nur auf Platz 16, während Paderborn neun Punkte mehr vorweist und damit den ersten Rang einnimmt.

Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der SC Paderborn 07 ist in der Tabelle besser positioniert als Magdeburg und aktuell zudem äußerst formstark.