Regensburg verpasst Sprung an die Tabellenspitze

·Lesedauer: 1 Min.
Regensburg verpasst Sprung an die Tabellenspitze
Regensburg verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Jahn Regensburg hat in der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Oberpfälzer unterlagen gegen Aufsteiger Hansa Rostock überraschend mit 2:3 (1:1).

Mit 25 Punkten schob sich der SSV Jahn nicht am Spitzenreiter FC St. Pauli (26 Zähler) vorbei. Das Spiel der Hamburger am Sonntag gegen den SV Sandhausen wurde aufgrund von 18 Coronafällen beim Gegner am Freitag bereits abgesagt. Rostock hat nach dem fünften Saisonsieg nun 17 Zähler auf dem Konto und befindet sich im Tabellenmittelfeld.

Sarpreet Singh (34.) brachte die Gastgeber mit einem gefühlvollen Effetschuss in Führung, doch die Mecklenburger schlugen nur neun Minuten später durch John Verhoek (43.) zurück. Zuvor hatte Jan-Niklas Beste (41.) die große Chance zum 2:0 vergeben, als er aus kurzer Distanz den Ball an das Außennetz setzte. Hanno Behrens (49.) schoss das 2:1 für den FC Hansa. Erneut Verhoek (52.) erhöhte für die Gäste. Der Anschlusstreffer von Charalambos Makridis (90.) kam zu spät.

Rostock nutzte rigoros die Abwehrschwächen der Regensburger. Der Jahn verpasste damit auch die Revanche für die Pokalniederlage elf Tage zuvor im Elfmeterschießen gegen die Norddeutschen.

In der vierten Minute besaßen die Regensburger eine Doppelchance. Erik Wekesser, der seine Gelegenheit aus spitzem Winkel verpasste, und Joel Zwarts, der einen Kopfball knapp neben den Pfosten setzte, vergaben jedoch die Gelegenheiten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.