Regensburg effektiv im Torabschluss: Viermal in Folge ungeschlagen

SID
Regensburg effektiv im Torabschluss: Viermal in Folge ungeschlagen

Jahn Regensburg befindet sich in der 2. Fußball-Bundesliga weiter auf dem Vormarsch. Gegen Aufsteiger MSV Duisburg gewannen die Oberpfälzer 4:0 (3:0). Marco Grüttner (8.), Jonas Nietfeld (27.) und Marc Lais (40.) stellten schon frühzeitig die Weichen auf Sieg für den SSV Jahn, der zum vierten Mal in Folge ungeschlagen blieb. Für den Schlusspunkt sorgte Joshua Mees (85.).
Es war der vierte Dreier in den letzten fünf Heimspielen für die Regensburger, die sich auf Platz acht der Tabelle verbesserten und an den Zebras vorbeizogen. Die Meidericher kassierten nach fünf Partien wieder eine Niederlage.
Die Gastgeber zeigten sich sehr clever im Torabschluss und verwerteten ihre ersten beide Torschüsse zu Treffern. Der MSV war über weite Strecken das optisch überlegene Team, allerdings konnten die Gäste kaum gefährliche Situationen im gegnerischen Strafraum kreieren.
Nach dem 3:0 verwalteten die Regensburger geschickt ihren Vorsprung, der MSV war zwar bemüht, dem Spiel noch eine Wende zu verleihen, doch gegen die gut gestaffelte Abwehr des SSV Jahn gab es kaum ein Durchkommen. Duisburgs Torwart Mark Flekken musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Verletzung hatte er in der 35. Minute erlitten und war zur Pause ausgewechselt worden.