Reds zerlegen West Ham - Keita trumpft auf

Der FC Liverpool siegt zum Auftakt gegen West Ham United mit 4:0

Das nennt man wohl einen Auftakt nach Maß: Der FC Liverpool gewann zum Auftakt der Premier League gegen West Ham United mit 4:0 (2:0).

Mo Salah sorgte in der 19. Minute für die Führung, Sadio Mane erhöhte kurz vor und kurz nach der Pause (45. +2 und 53.) für das Team von Jürgen Klopp. Kurz nach seiner Einwechslung sorgte Daniel Sturridge für den 4:0-Schlusspunkt (88.). (Die Premier League auf DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Bei den Reds standen die beiden Neuzugänge Alisson Becker und Naby Keita in der Startelf. Vor allem der Ex-Leipziger wusste dabei zu überzeugen und initiierte die Führung durch Salah. 



Yarmolenko bleibt blass

Für Hammers-Coach Manuel Pellegrini war es ein bitteres Debüt auf der Trainerbank von West Ham, weil man vor allem gegen die Offensiv-Power der Reds keine Mittel fand. Der Ex-Dortmunder Andrej Yarmolenko wurde im zweiten Durchgang bei den Londonern eingewechselt, konnte an der verdienten Pleite allerdings auch nichts ändern.

Es war der 500. Sieg des FC Liverpool im englischen Oberhaus. 

In der anderen Partie trennten sich der FC Southamption und der FC Burnley torlos unentschieden. 


-----

Lesen Sie auch: 

Chelsea-Coach Maurizio Sarri umgeht Rauchverbot

Pogba: Probleme mit Mourinho?