Warum reden eigentlich alle über die Gazprom-Aktie?

·Lesedauer: 2 Min.

Die Gazprom-Aktie (WKN: 903276) ist derzeit wieder ein heißes Thema. Ein Grund könnte ohne Zweifel die Aktienkursperformance sein. Im letzten Halbjahr haben es die Anteilsscheine schließlich auf ein solides Kursplus von 41,6 % gebracht. Mit deutlich über 7 Euro notiert die Aktie inzwischen wieder in der Nähe ihres 52-Wochen-Hochs, das bei 7,64 Euro gelegen hat.

Warum sprechen denn in diesen Tagen noch alle über die Gazprom-Aktie? Hervorragende Frage! Es dürfte definitiv mit der Fertigstellung eines wichtigen Projektes zusammenhängen. Das wiederum könnte die Basis für den zukünftigen Erfolg des Energie- und Erdgaskonzerns sein.

Gazprom-Aktie: Darum ein Thema

Die Gazprom-Aktie ist in diesen Tagen ein heißes Thema, weil Nord Stream 2 endlich fertig ist. Der Bau der Pipeline, der ursprünglich bereits im Jahre 2019 oder zum Jahreswechsel auf 2020 fertig sein sollte, hat es mit anderthalb Jahren Verzögerung endlich geschafft. Die letzte Röhre ist verlegt, lediglich die Zertifizierung fehlt noch für die Inbetriebnahme.

Zudem soll durch die Röhre noch in diesem Jahr Erdgas fließen. Das Management möchte 5,6 Mrd. Kubikmeter Erdgas in 2021 durch den bereits im Juli fertigen Strang leiten. Grundsätzlich zeigt das, dass sich die Ausgangslage in Europa damit verbessern dürfte.

Der erste Doppelstrang von Nord Stream ist schließlich zuletzt maximal ausgelastet gewesen. Mit der zweiten Pipeline könnte sich die Versorgungslage verbessern. Sowie die Marktposition der Gazprom-Aktie in Europa. Mehr Absatz könnte außerdem zu einer stärkeren operativen Performance führen.

Natürlich ist die Gazprom-Aktie nicht nur von Nord Stream 2 abhängig. Nein, auch andere Themen sind für den russischen Erdgaskonzern überaus relevant. Die Geschäftsbeziehungen zu China, beispielsweise, wo mit Power of Siberia ebenfalls ein starker Absatz gewährleistet sein könnte. Turkish Stream ist hingegen der Strang in Richtung Türkei. Das Management des Erdgaskonzerns hat eine wichtige Basis für zukünftige Erfolge und höhere Absätze gelegt.

Jetzt ein Kauf?

Ob die Gazprom-Aktie jetzt ein Kauf ist, ist natürlich eine andere Frage. In soliden Geschäftsjahren liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis jedenfalls im einstelligen Bereich. Auch das Kurs-Buchwert-Verhältnis ist mit unter 1 vergleichsweise günstig. Aber es gibt gewisse Risiken. Insbesondere der Rohstoff- und Energiemarkt ist von Erdgaspreisen und mittelbar vom Ölpreis abhängig. Das haben wir im letzten Jahr sehr deutlich gesehen.

Nord Stream 2 ist für die Aktie jedenfalls keine Baustelle mehr, der Aktienkurs hat das entsprechend eingepreist. Wenn du davon überzeugt bist, dass langfristig orientiert ein solides Renditepotenzial mit der Aktie möglich ist, könnte es eine spannende, günstige Chance sein. Sofern dir der Energie-Markt jedoch zu heiß oder zu kalt ist, ist auch das eine Variante. Immerhin: Nord Stream 2 ist fertig und damit vermutlich die Frage geklärt, warum die Aktie so heiß diskutiert ist.

Der Artikel Warum reden eigentlich alle über die Gazprom-Aktie? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.