Realty Income-Aktie marschiert auf 60-Euro-Marke zu: Dividendenperle noch ein Kauf?!

·Lesedauer: 2 Min.
Allianz Dividende BASF

Die Aktie von Realty Income (WKN: 899744) ist bei Einkommensinvestoren zugegebenermaßen überaus beliebt, und das aus einem guten Grund: Sie ist historisch gesehen ein Garant für monatliche Ausschüttungen. Sowie insgesamt eine überaus erfolgreiche Aktie. Seit dem Börsengang liegt die jährliche Gesamtrendite schließlich noch bei über 15 %.

Realty Income könnte bald jedoch gemessen am Aktienkurs eine grundsätzlich runde Marke hinter sich lassen: nämlich die von 60 Euro. Zum Ende der letzten Woche kratzte der bekannte monatliche Ausschütter und Real Estate Investment Trust jedenfalls an die 59 Euro. Wenn das Momentum bei Qualitäts- und Dividendenaktien anhält, ist das eher ein Katzensprung.

Aber ist es positiv zu werten, dass Realty Income diese runde Marke nehmen könnte? Ganz ehrlich: Kurzfristig möglicherweise nicht. Aber wir können dem durchaus etwas Positives abgewinnen. Lass uns das im Folgenden ein wenig präzisieren.

Realty Income über 60 Euro: Nur negativ …?

Es ist natürlich kontraintuitiv, einer starken Dividendenaktie und steigenden Aktienkursen etwas Positives abzugewinnen. Immerhin können wir eigentlich festhalten: Die fundamentale Bewertung wird dadurch immer teurer. Zudem sinkt auch die Dividendenrendite, was eine zweite Baustelle ist.

In der Tat ist bei Realty Income die Dividendenrendite inzwischen deutlich geringer. Wenn wir den Aktienkurs in Euro verlassen und die 69,56 US-Dollar in den Fokus rücken, so beläuft sich die Ausschüttungsrendite gegenwärtig auf lediglich noch 4,06 %. Ein Wert, der zwar weiterhin attraktiv sein könnte. Allerdings für einen Real Estate Investment Trust auch nicht himmelschreiend günstig ist.

Ein wenig positiv ist: Durch eine leichte Verschiebung des Euro-US-Dollar-Kurses in Richtung 1,18 US-Dollar je Euro hat es teilweise auch nur einen Währungseffekt gegeben. Trotzdem ist auch ein Kurs-FFO-Verhältnis von derzeit knapp über 20 alles andere als günstig. Das sollten wir für den Moment bedenken.

Die Kehrseite: Ein starker Performer!

Natürlich bietet es sich mit Blick auf Qualitätsdividendenaktien wie Realty Income an, fundamentale Kennzahlen in den Fokus zu rücken. Die fundamentale Bewertung spielt bei der Evaluierung der Chance schließlich eine wichtige Rolle. Vergessen dürfen wir jedoch gleichsam nicht: Die Aktie ist damit insgesamt wieder ein attraktiverer Performer.

Mit einer Gesamtrendite von über 15 % pro Jahr zeigt Realty Income, dass hier historisch mehr als nur eine starke Dividendenaktie versteckt liegt. Ein moderates Wachstum, auch mit Blick auf die Dividende, hat auch den Aktienkurs in die Höhe schießen lassen.

Insofern können wir uns einerseits über die teurere fundamentale Bewertung des Qualitäts-REITs ärgern. Oder uns darauf konzentrieren, dass mittel- bis langfristig mehr Rendite als nur durch die Dividende möglich sein kann. Ich jedenfalls weiß, was mein Fokus ist.

Der Artikel Realty Income-Aktie marschiert auf 60-Euro-Marke zu: Dividendenperle noch ein Kauf?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Realty Income. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.