Das ausgebremste Supertalent

Tritt er bald in die Fußstapfen seines berühmten Namensvetters?

Mit Galavorstellungen hat sich Vinícius Júnior bei Real Madrid in der vergangenen Saison zum Weltstar entwickelt, gekrönt durch sein Siegtor im Champions-League-Finale gegen den FC Liverpool. Doch die Königlichen haben noch einen weiteren Vinícius in der Hinterhand. (NEWS: Alle aktuellen Infos zu La Liga)

Vinícius Augusto Tobías da Silva, kurz Vinícius Tobias, ist eine der großen Zukunftshoffnungen beim spanischen Meister. Und das, obwohl er noch gar nicht lange da ist. Denn eigentlich war gar nicht vorgesehen, dass ihn der Weg mit 18 Jahren schon direkt nach Madrid führen würde.

Vinícius Tobias stammt aus Sao Paulo, verließ seine Heimat aber bereits mit zwölf Jahren, um in der Akademie von Internacional in Porto Alegre Fuß zu fassen. Zunächst spielte er im zentralen Mittelfeld, später wurde er dann zum Rechtsverteidiger umgeschult. Seinen Offensivdrang behielt er sich allerdings.

Vinícius Tobias flieht aus der Ukraine

Die neue Herausforderung meisterte er mit Bravour und machte in den Jugendteams des Klubs auf sich aufmerksam. Im vergangenen Jahr veredelte er seine Zeit dort mit der brasilianischen U20-Meisterschaft.

Anfang 2022 wagte Vinícius Tobias dann den Sprung nach Europa. Schachtjor Donezk überwies sechs Millionen Euro nach Brasilien und sicherte sich die Dienste des 18-Jährigen.

Eigentlich ein guter Ort, um seine Entwicklung weiter voranzutreiben, denn der ukrainische Topklub setzt traditionell gerne auf Brasilianer. Unter anderem feierten dort Fernandinho, Willian und Douglas Costa ihren Durchbruch und wechselten anschließend zu europäischen Spitzenvereinen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan von La Liga)

Doch das Abenteuer Donezk war für Vinícius Tobias schon wieder vorbei, bevor es so richtig begonnen hatte. Ein Pflichtspiel für das Team absolvierte er nicht. Im Zuge des Kriegsausbruchs in der Ukraine floh er mit etlichen anderen Brasilianern aus dem Land.

Rechtsverteidigerposition bei Real eine Schwachstelle

Sein Glück war, dass die FIFA den ausländischen Spielern aus der Ukraine ein zusätzliches Wechselfenster zwischen März und April genehmigte. So schnappte Real zu und sicherte sich per Leihe die Dienste des Brasilianers.

Der Deal beinhaltet eine Kaufoption, die bei zehn Millionen Euro plus möglicher Boni von weiteren zehn Millionen liegen soll. Und es erscheint aktuell nicht unwahrscheinlich, dass der Champions-League-Sieger diese am Ende der kommenden Saison auch wirklich ziehen wird. (DATEN: Die Tabelle von La Liga)

Wie die as berichtet, hat Vinícius Tobias bereits nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht. Seine Einsatzzeiten bisher waren allerdings überschaubar. Er absolvierte insgesamt vier Partien für Real Madrid Castilla in der dritten spanischen Liga. Dennoch hat ihn Real-Trainer Carlo Ancelotti bereits auf dem Zettel.

Zumal die Rechtsverteidigerposition bei Real durchaus eine Problemstelle ist. Dani Carvajal agiert längst nicht mehr auf dem Niveau vergangener Jahre, der 30-Jährige ist zudem verletzungsanfällig.

Ausländerregelung sorgt für Probleme

Lucas Vázquez bekleidete die Position des Öfteren aus der Not heraus, ist aber eigentlich für die rechte Offensivposition vorgesehen. Und Álvaro Odriozola, 2020 auch ein halbes Jahr beim FC Bayern, muss seine Qualität auf höchstem Niveau erst noch nachweisen.

Schlägt nun also die Stunde von Vinícius Tobias? Ganz so einfach mit dem Sprung zu den Profis wird es leider nicht, denn die Gesetze des spanischen Verbandes besagen, dass maximal drei Nicht-EU-Ausländer spielberechtigt sind. Diese Plätze sind durch Vinícius Junior, Rodrygo und Éder Militao belegt.

Allerdings besteht die berechtigte Hoffnung, dass die drei Spieler bald die doppelte Staatsbürgerschaft erlangen. Dazu müssen sie zwei Jahre am Stück in Spanien gelebt haben. Das würde dann den Weg für andere Nicht-EU-Ausländer wie Vinícius Tobias freimachen.

USA-Reise als Empfehlungsschreiben?

So lange muss dieser sich allerdings noch geduldigen. Der vorläufige Plan sieht vor, dass er weiter Bestandteil der von Real-Legende Raúl trainierten Castilla bleibt und nach und nach bei den Profis hineinschnuppern darf.

Doch ein Highlight gibt es für die Nachwuchshoffnung schon jetzt: Er ist Teil der USA-Reise des Teams und darf dort vor den Augen von Ancelotti sein Können unter Beweis stellen.

„Er lernt noch, aber er hat eine Menge Qualität. Eines der Dinge, die mir am meisten aufgefallen sind, ist, wie schnell er lernt. Wir wollen für die Zukunft auf ihn zählen“, betonte Ancelotti kürzlich.

Klare Ansage: Die Königlichen haben Vinícius Tobias fest eingeplant. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass der Teenie über kurz oder lang die Chance bekommen wird, sich bei den Profis zu beweisen.

Der kürzlich verabschiedete langjährige Kapitän Marcelo hat es als Brasilianer auf der linken Abwehrseite vorgemacht, wie man sich beim Madrider Starensemble durchsetzt und eine Weltkarriere hinlegt, Vinícius Junior ist bereits auf dem gleichen Weg.

Wenn das mal keine guten Omen für Vinícius Tobias sind.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.