Real Madrids Star Isco verletzt sich bei Spaniens Länderspiel gegen Costa Rica

Der Mittelfeldspieler der Blancos musste am Samstagabend nach einem Zweikampf in der zweiten Halbzeit ausgewechselt werden.

Mittelfeldspieler Isco von Champions-League-Sieger Real Madrid musste beim 5:0-Sieg der spanischen Nationalmannschaft im Test gegen Costa Rica verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Damit vergrößern sich die personellen Sorgen bei seinem Klub.

Ein hartes Foul von Costa Ricas Innenverteidiger Kendall Waston beendete Iscos Einsatz in der 62. Minute. Waston sah anschließend die Gelbe Karte, Isco musste behandelt und schließlich vom Platz genommen werden. Vereinskamerad Marco Asensio ersetzte ihn.

Auf Real Madrid wartet das Derby gegen Atletico

Nationaltrainer Julen Lopetegui beruhigte anschließend aber die Fans und erklärte, es handele sich um keine schwerwiegende Blessur: "Er hat eine Prellung, sonst nichts. Wir werden das am Sonntag weiter untersuchen. Es ist wirklich nur eine schwere Prellung."

 

Spanien absolviert am Dienstag gegen Russland sein letztes Freundschaftsspiel in diesem Jahr. Wie der spanische Verband mittlerweile bestätigte, wird der 25-Jährige gegen den WM-Gastgeber definitiv nicht zur Verfügung stehen. Ob er vier Tage später im brisanten Derby gegen den ungeliebten Nachbarn Atletico auflaufen kann, ist noch ungewiss. Den Blancos stehen aktuell Mateo Kovacic, Keylor Navas, Raphael Varane und Gareth Bale wegen unterschiedlicher Verletzungen nicht zur Verfügung.

Isco ist in dieser Saison in bärenstarker Verfassung. In elf Partien in LaLiga lieferte der Ex-Malaga-Star bereits vier Tore und drei Assists für den Titelverteidiger.