Real Madrids Eden Hazard zieht Zwischenbilanz: "Nicht alles schlecht"

Der aktuell verletzte Eden Hazard hat eine Zwischenbilanz seiner ersten Saison bei Real Madrid gezogen und will sich dabei selbst nicht so kritisch sehen wie viele Experten. "Meine erste Saison hier ist schlecht, aber nicht alles ist schlecht", erklärte er bei RTBF.

"Diese Saison dient der Eingewöhnung. Ich werde mich in der zweiten Saison dann messen lassen und es liegt an mir, im kommenden Jahr in guter Verfassung zu sein", so der belgische Nationalspieler.

Hazard erzielte bislang nur ein Tor für Real Madrid

Hazard wechselte im vergangenen Sommer für 100 Millionen Euro vom FC Chelsea zu den Königlichen, konnte dort - auch aufgrund von Verletzungen - aber noch nicht überzeugen und bringt es in 15 Pflichtspielen nur auf einen Treffer.

"Wir haben einen guten Kader, ich habe neue Leute getroffen", so der 29-Jährige, der optimistisch in die Zukunft schaut. "Für mich ist das eine tolle Erfahrung. Ich habe immer noch vier Jahre Vertrag und hoffe, in guter Form zu sein."