Real Madrid: Zukunft von Luka Modric soll sich im Sommer entscheiden

Der spanische Top-Klub Real Madrid erlaubt seinem Mittelfeldspieler Luka Modric offenbar, im Sommer eigenständig über seine Zukunft zu entscheiden. Dies berichtet die Mundo Deportivo.

Demnach soll der kroatische Vizeweltmeister von 2018 nach Ende der Saison 2019/20 selbst entscheiden dürfen, ob er seinen bis 2021 laufenden Kontrakt erfüllt oder den Klub verlässt.

Rund um die Zukunft des 34-Jährigen gab es in den vergangenen Monaten zahlreiche Spekulationen. Im November brachte die Diario AS den Kroaten bei Inter Miami, dem Franchise-Klub von David Beckham, ins Gespräch. Im Januar wurde der Mittelfeldspieler dann von The Athletic mit D.C. United in Verbindung gebracht.

Real Madrid: Luka Modric aktuell nicht immer erste Wahl

Aktuell ist ungewiss, wie es für Modric in Madrid weitergeht. Mit den Königlichen gewann der Ex-Tottenham-Star bereits viermal die UEFA Champions League, aktuell ist er jedoch nicht immer erste Wahl von Trainer Zinedine Zidane.

In der laufenden Saison kam er erst zu 13 Startelfeinsätzen für die Blancos. In 29 Pflichtspielen lautet seine Bilanz fünf Treffer und fünf Assists.