Real Madrid: Präsident Perez will mit Zinedine Zidane verlängern

Beim FC Valencia spielte Ferran Torres in der zweiten Mannschaft groß auf und zieht damit das Interesse der spanischen Giganten auf sich.

Real Madrids Präsident Florentino Perez will baldmöglichst mit Trainer Zinedine Zidane verlängern. Zudem bestätigt er Interesse an Kylian Mbappe vom AS Monaco.

Fernab der Ronaldo-Thematik äußerte sich Perez bei Onda Cero auch zu weiteren Themen, die Real betreffen. So will der Präsident direkt nach seinem Antritt der dritten Amtszeit bei den Königlichen mit dem Trainer verlängern: "Das ist das Erste, was ich tun werde."

Der Franzose konnte in seinen ersten beiden Jahren als Cheftrainer die Champions League gewinnen und sorgte damit für ein Novum im internationalen Fußball. Zidanes Kader soll dennoch bald verstärkt werden: "Mbappe? Er ist ein großartiger Spieler."

Dabei stellte Perez klar: "Er hat die Fähigkeiten, im Fußball etwas Bedeutendes zu leisten. Er gefällt mir mehr als Paulo Dybala oder Ousmane Dembele." Gleichwohl bestätigte er: "Gianluigi Donnarumma? Wir verfolgen ihn mit Sicherheit, aber werden nicht darüber sprechen, was wir vorhaben."

Isco vor Vertragsverlängerung

Isco wird seinen Vertrag laut Perez verlängern, sobald er aus dem Urlaub zurückkehrt. Alvaro Morata soll gehalten werden: "Ich habe gelesen, dass es eine Einigung mit einer Ablöse in Höhe von 65 Millionen Euro gibt. Niemand hat uns aber etwas geboten."

Gleiches gilt derzeit für James Rodriguez. Für den Kolumbianer liegt kein Angebot vor: "James ist ein Spieler von Real Madrid. Wir sind alle zufrieden mit ihm und haben keine Angebote bekommen. Wir planen mit allen, die da sind - James inklusive."