Messi stellt Rekorde auf - Real Madrid festigt Platz drei

Messi stellt Rekorde auf - Real Madrid festigt Platz drei

Fußball-Superstar Lionel Messi hat beim 6:1 (3:1)-Sieg im katalanischen Derby gegen den FC Girona zwei weitere Rekorde in der spanischen Liga aufgestellt. Der 30-Jährige bereitete das zwischenzeitliche 1:1 durch Luis Suarez (5.) vor und gab damit seinen 148. Assist in der höchsten spanischen Spielklasse. Die bisherige Bestmarke (147) hielt der ehemalige Mittelfeldspieler Michel von Rekordmeister Real Madrid.
Zudem traf Messi beim Kantersieg gleich doppelt (30./36.) und hat nun gegen 36 verschiedene Teams in der höchsten spanischen Spielklasse mindestens ein Tor erzielt. Das schaffte vor Messi, der zudem gegen alle derzeitigen Klubs aus La Liga getroffen hat, kein anderer Spieler. 
Vor 85.417 Zuschauern im Camp Nou baute Barca auch dank eines Dreierpack von Suarez (5./44./76.) die Tabellenführung vor Atletico Madrid zumindest vorübergehend auf zehn Punkte aus. Zudem steuerte Winter-Neuzugang Philippe Coutinho einen weiteren Treffer bei. Portu (3.) hatte die Gäste überraschend in Führung gebracht. 
Der frühere Dortmunder Ousmane Dembele kam erstmals über 90 Minuten für Barcelona zum Einsatz. In der 85. Minute verletzte sich bei Barca allerdings der portugiesische Außenverteidiger Nelson Semedo und erlitt einen Faserriss im linken Oberschenkel. Der 24-Jährige steht damit fünf Wochen nicht zur Verfügung.
Rekordmeister und Titelverteidiger Real Madrid hat dank Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Superstar Gareth Bale zumindest den dritten Tabellenplatz gefestigt. Der Champions-League-Sieger der vergangenen beiden Jahre schlug am Samstag ohne den verletzten Nationalspieler Toni Kroos Deportivo Alaves mit 4:0 (1:0). 
Ronaldo (44./61.) gelangen bei Reals drittem Liga-Erfolg in Serie mit einem Doppelpack seine Saisontore 13 und 14. Bale (46.) erzielte das zwischenzeitliche 2:0. Karim Benzema (89.) verwandelte einen Foulelfmeter zum Endstand. Die Königlichen stehen nun bei 51 Punkten und haben 14 Zähler Rückstand auf Barcelona. 
Bei Madrid hatte sich Kroos im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales gegen Paris St. Germain (3:1) eine Verstauchung im Außenband des linken Knies zugezogen. Ob Kroos rechtzeitig für das Rückspiel am 6. März in Paris wieder fit wird, ist noch nicht bekannt.