Real-Interesse: Inter will Icardis Vertrag verlängern

Der Torjäger der Nerazzurri ist noch dreieinhalb Jahre an seinen Klub gebunden, aber weil Real Madrid Interesse zeigt, soll ein neuer Vertrag her.

Inter Mailand ist daran interessiert, den Vertrag von Mauro Icardi erneut zu verlängern. Im Oktober 2016 hatte der Torjäger der Nerazzurri ein neues Arbeitspapier unterschrieben, das ihn bis 2021 an Inter bindet. In dieser Vereinbarung ist eine fixe Ablösesumme für ausländische Klubs enthalten, die nach italienischen Medienberichten bei 110 Millionen Euro liegt.

Da Icardi sowohl in der letzten Saison mit 31 Scorerpunkten in 34 Liga-Partien als auch in der aktuellen Spielzeit mit 18 Treffern in 20 Begegnungen äußerst produktiv ist, ist es nicht gänzlich ausgeschlossen, dass ein interessierter Verein diese Klausel, die bis Juli gültig ist, zieht.

Inter macht sich wegen Mauro Icardi "keine Sorgen"

Real Madrid wird in spanischen und italienischen Medien ein großes Interesse am Argentinier nachgesagt. Und genau aus diesem Grund möchte Inter den Vertrag vorzeitig erneut verlängern, die Klausel streichen und das Gehalt des Angreifers erneut erhöhen.

"Wir machen uns keine Sorgen", meinte Inters Sportdirektor Piero Ausilio vor dem 1:1 seines Klubs gegen Fiorentina. "Es gibt diese Klausel, die bis Juli gültig ist und für das Ausland gilt, aber Mauro und wir wollen zusammen bleiben", fügte er hinzu.

"Ich schließe aber nicht aus, dass wir uns in Zukunft noch einmal zusammensetzen und über etwas Neues reden werden", meinte Ausilio.

Icardi, der in der Jugend des FC Barcelona ausgebildet wurde, wechselte 2013 für 13 Millionen Euro von Sampdoria nach Mailand.