Real feiert ersten Heimsieg - aber Ronaldo schmollt

Isco schnürte beim 2:0 gegen Espanyol einen Doppelpack

Real Madrid hat im vierten Heimspiel der Saison den ersten Sieg gefeiert und sich in La Liga auf Platz fünf verbessert.

Gegen Espanyol Barcelona mühte sich der Champions-League-Sieger zu einem verdienten 2:0-Sieg, für beide Tore sorgte Spielmacher Isco (30., 71.).

Cristiano Ronaldo traf vier Tage nach seinem Doppelpack bei Borussia Dortmund in der Königsklasse erneut nicht und wartet weiter auf sein erstes Saisontor in der Liga. Zum Vergleich: Konkurrent Lionel Messi (FC Barcelona) hat bereits elf Ligatore auf seinem Konto.

"Ronaldo hätte gerne getroffen"

"Cristiano ist sehr enttäuscht, er hätte gerne getroffen", sagte Real-Coach Zinedine Zidane nach Abpfiff. "Aber so ist nun einmal Fußball. Beim nächsten Mal trifft er hoffentlich wieder."


Zumindest darf sich der Weltfußballer mit einem Assist trösten, der Portugiese bediente Isco vor dem 1:0 per Steilpass.

"Cristiano hat ein sehr gutes Spiel gemacht. Am Ende zählen die drei Punkte", erklärte der Doppeltorschütze.

18-Jähriger debütiert für Real

Bei Real gab der erst 18 Jahre junge Rechtsverteidiger Achraf Hakimi sein Debüt und hielt seine Seite über die komplette Spielzeit dicht.

Durch den Sieg liegt Real weiter sieben Punkte hinter Erzrivale FC Barcelona, der am Nachmittag vor leeren Rängen 3:0 gegen UD Las Palmas gewann.

Real hatte im heimischen Santiago Bernabeu zuvor 0:1 gegen Betis Sevilla verloren, der Niederlage waren Remis gegen Levante (1:1) und Valencia (2:2) vorausgegangen.