Real-Depot-Wert Adesso: Starker Jahresauftakt macht Lust auf mehr - Prognose zu konservativ?

Michael Schröder
1 / 2
Real-Depot-Wert Adesso: Starker Jahresauftakt macht Lust auf mehr - Prognose zu konservativ?

Adesso ist gut in das Jahr gestartet und hat das Wachstum der Vorquartale fortgeführt. Auch der Ausblick passt. Analysten sehen Luft nach oben. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot weiter auf steigende Kurse.

Im ersten Quartal 2018 hat Adesso die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorquartal und dem Vorjahr auf einen neuen Höchstwert gesteigert. Das operative Ergebnis EBITDA stieg überproportional. Großen Anteil an der Entwicklung hatten die gute Auslastung mit Fokus auf kundenverrechenbare Stunden in Deutschland, weitere Lizenz- und Wartungserlöse aus der in|sure-Produktfamilie und die gute Ertragsentwicklung der Auslandsgesellschaften. Weitere Kennzahlen und Informationen gibt es hier.

Auch der Ausblick passt. Die Auftragslage und das Marktumfeld lassen eine weiterhin gute Entwicklung erwarten, so dass bei Fortführung der gesteigerten Investitionen in die Entwicklung eigener Produkte die Gesamtjahresprognose bekräftigt wurde. Adesso plant mit mindestens um neun Prozent auf über 350 Millionen Euro steigenden Umsatzerlösen. Zudem wird ein Anstieg des operativen Ergebnisses EBITDA um ebenfalls mindestens neun Prozent auf über 27,7 Millionen Euro angestrebt.

Innerhalb des Jahres wird das Ergebnis im zweiten Quartal zwar mit der geringsten Anzahl an Arbeitstagen und vielen Brückentagen wie bereits im Vorjahr deutlich niedriger als im ersten Quartal erwartet. Dennoch sollte das Unternehmen die Prognose für das Gesamtjahr am Ende übertreffen. Analysten sehen die Gesellschaft auf Kurs. So hat Warburg Research das Kursziel zuletzt von 67 auf 71 Euro erhöht und die Kaufempfehlung bestätigt. Es scheint also nur eine Frage der Zeit, bis die Aktie ihren Aufwärtstrend fortsetzt.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.