Alaba reagiert auf Real-Blamage

·Lesedauer: 1 Min.
Alaba reagiert auf Real-Blamage
Alaba reagiert auf Real-Blamage

Es war ein bitterer Abend für David Alaba und Real Madrid. Die Königlichen verloren völlig überraschend mit 1:2 gegen Sheriff Tiraspol.

Der Österreicher sah beim ersten Gegentreffer nicht gut aus, weil er zu weit von Torschütze Jasur Yakhshiboev weg stand. Beim späten 1:2 kritisierte Real Total, Alaba habe nur „Geleitschutz“ geleistet. Bei ESPN erhielt kein Spieler eine schlechtere Note als Alaba (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League).

Am Tag nach der Blamage meldete sich der Österreicher bei Instagram zu Wort. „Wir sind wirklich enttäuscht über das gestrige Ergebnis“, schrieb der Ex-Bayern-Star in seiner Story.

Er kündigte an: „Jetzt müssen wir sehr hart arbeiten und dieses Spiel so schnell wie möglich wieder wettmachen.“

Für Real geht es mit dem Auswärtsspiel bei Espanyol Barcelona am 3. Oktober weiter. In der spanischen Liga läuft es für die Königlichen als Tabellenführer immerhin.

Alles zur Champions League bei SPORT1


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.