Hammer! Bayern verpflichtet Real-Star James

Kerry Hau, Martin Volkmar
James Rodriguez (l.) arbeitete bei Real Madrid erfolgreich mit Bayern-Coach Carlo Ancelotti zusammen

Der FC Bayern hat seine "Granate" gefunden:

Offensiv-Star James Rodriguez von Real Madrid wechselt nach München. Das bestätigte der Rekordmeister am Dienstag offiziell.

Der Torschützenkönig der WM 2014 wird zunächst für zwei Jahre ausgeliehen. Die Bayern haben sich eine Kaufoption gesichert.


"Wir sind sehr glücklich, dass wir diesen Transfer umsetzen konnten. Die Verpflichtung von James Rodriguez war der große Wunsch unseres Trainers Carlo Ancelotti, nachdem beide bereits in Madrid erfolgreich zusammengearbeitet hatten", erklärt Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG.

"James ist ein vielseitig einsetzbarer Spieler. Er ist selbst torgefährlich, bereitet viele Treffer vor und schießt obendrein tolle Standards. Mit diesem Transfer haben wir die Qualität unserer Mannschaft ohne Frage noch einmal erhöhen können."

2014 hatte Real rund 80 Millionen Euro für den WM-Shootingstar an den AS Monaco bezahlt.

Neben den Bayern waren auch Paris Saint-Germain, Manchester United und der FC Chelsea am Mittelfeldspieler interessiert.

Dabei waren die Blues angeblich der ärgste Münchner Rivale und sollen wie der FCB bereits konkret mit James gesprochen haben.


Der kolumbianische Fernsehsender Caracol TV hatte am Montag bereits von einem Angebot der Bayern berichtet. 

"Er ist näher an Bayern München als an PSG, Chelsea und Manchester United", hatte Javier Hernandez Bonnet, der Chefreporter des Senders, gesagt.

Darauf angesprochen hatte FCB-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge das Interesse an Rodriguez nicht dementiert.


"Ich werde nicht jedes Gerücht kommentieren. Das bringt uns nicht weiter", sagte er nur. "Das macht die Dinge komplizierter und zum Teil auch teurer."