1 / 6

Lothar Mathäus

​Der Rekordnationalspieler Deutschlands zeigte sich überrascht von der für ihn unerwarteten Installation des Ex-Profis, sieht den ehemaligen Mittelfeldspieler aber aufgrund seiner Verbundenheit zum Verein als eine gute Lösung an, auch wenn er nicht der Wunschkandidat gewesen sei. "Das ist überraschend. aber ein guter Schachzug des FC Bayern. Er hat einen guten Kontakt zu den Verantwortlichen und den Spielern. Sein Herz schlägt bayrisch, deswegen ist er auch der richtige Mann. (...) Natürlich stand der eine oder andere eine Reihe vor Hasan. Aber es geht darum, wer dem Verein weiter helfen kann. Er wird seine Aufgabe so erledigen, dass man nach den drei Jahren weiter mit ihm zusammenarbeiten wollen wird", erklärte Matthäus bei Sky Sport News HD.

Die Reaktionen der Fußball-Welt auf die Anstellung von Brazzo als Bayern-Sportdirektor

Händeringend suchte der FC Bayern in den letzten Wochen und Monaten nach einem neuen Sportdirektor, der als Bindeglied zwischen Mannschaft, Fans und Vorstand dienen soll - nun hat er ihn gefunden. Nach der Absage von Philipp Lahm und Gladbach-Manager Max Eberl verkündeten die Münchner am frühen Montagabend die Verpflichtung von Ex-Profi Hasan Salihamidzic als neuen Sportdirektor. Der ehemalige bosnische Nationalspieler, der mittlerweile auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, ist der...