So reagiert das Netz auf den "Deadpool"-Leak von Donald Glover

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Donald Glover nicht mehr länger an der geplanten Animationsserie rund um den Marvel-Charakter Deadpool beteiligt ist. Daraufhin leakte der “Atlanta”-Star ein vermeintliches Drehbuch auf Twitter. Die User sind davon hellauf begeistert.

Donald Glovers Seitenhieb in Richtung Marvel hat es in sich. (Bild-Copyright: Evan Agostini/Invision/AP)

Als Grund, warum FX die animierte “Deadpool”-Serie von Donald Glover cancelte, nannte der Pay-TV-Sender “kreative Differenzen”. Offenbar kamen FX, der Schauspieler und Drehbuchautor sowie das Produktionsstudio Marvel TV auf keinen gemeinsamen Nenner. Die genauen Streitpunkte sind jedoch nicht bekannt.

Via Twitter folgte dann am Mittwochmorgen schließlich ein gewaltiger Seitenhieb von Donald Glover in Richtung Marvel. Über den Mikroblogging-Dienst leakte der 34-Jährige 15 Seiten eines “Deadpool”-Skripts und hielt dem Sender und der Produktionsfirma damit genau das vor die Nase, was ihnen nun entgeht. Die Tweets sind zwar mittlerweile wieder gelöscht, dennoch zeigten sie der Welt kurz, wie die Animationsserie mit Glover hätte aussehen können.

“Deadpool” soll zur Animationsserie werden, der bisherige Versuch ist jedoch gescheitert (Bild: Marvel)

Unter anderem nahm das Drehbuch Bezug zu aktuellen Ereignissen im Showbiz – beispielsweise thematisierte es die Beißattacke auf Beyoncé. Welcher Star dahinter steckt? Donald Glover liefert die Antwort in einem Ausschnitt des Drehbuchs, den eine Nutzerin ebenfalls auf Twitter postete. Darin verkündet Deadpool: “Sanaa Lathan hat Beyoncé ins Gesicht gebissen!” Bevor der Marvel-Held anschließend erleichtert zurückrudert: “Warte. Gott sei Dank. Es war Jennifer Lawrence. Die hab ich immer schon gehasst. Schon gut.”

Auch wenn Donald Glover das Drehbuch mittlerweile wieder gelöscht hat, konnten viele User einen Eindruck von seiner Arbeit gewinnen. Sie zeigen sich hellauf begeistert von seinem Schlag gegen Marvel TV und dem Sender FX. Der grundsätzliche Tenor der Kommentare: Die animierte “Deadpool”-Serie des Multitalents hätte so toll sein können.

Hier ein paar Reaktionen:

“Ja, ich bin um 3:52 Uhr wach und lese Donald Glovers Diss-Skript für seine gecancelte ‘Deadpool’-Animationsserie. Verurteilt mich nicht.”

“Kann ich erfahren, wer entschieden hat, die animierte ‘Deadpool’-Serie nicht zu machen?! Das Skript, das Donald Glover veröffentlicht hat, ist urkomisch. Netflix, Hulu oder ein anderer muss diese Show machen!”

“Das Talent von Donald Glover ist verdammt nochmal unmöglich. Ich bin beeindruckt, von dem, was er macht.”

“Verdammt, das Skript ist eine Punktlandung… Das war der Deadpool, den wir lieben… Also warum canceln? Weil es gegen euren Präsidenten schießt und FX das nicht tolerieren kann… Was für ein Witz!”

“Deadpool 2”: Super-Antiheld ballert sich durch neuen Trailer