RB Leipzig ringt Borussia Dortmund nieder

·Lesedauer: 1 Min.
RB Leipzig ringt Borussia Dortmund nieder
RB Leipzig ringt Borussia Dortmund nieder

Für Borussia Dortmund endete das Auswärtsspiel gegen RB Leipzig erfolglos. Das Heimteam gewann 2:1. Die Experten wiesen dem BVB vor dem Match gegen Leipzig die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren.

Josko Gvardiol bediente Christopher Nkunku, der in der 28. Spielminute zum 1:0 einschoss. RB Leipzig hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Auf Vorlage von Thomas Meunier war Marco Reus mit dem Ausgleich zur Stelle (51.). Kurz darauf bereitete Nkunku das 2:1 von RB durch Yussuf Poulsen vor (67.). Mit dem Ende der Spielzeit strich Leipzig gegen Dortmund die volle Ausbeute ein.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte RB Leipzig im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. An der Abwehr von RB ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst elf Gegentreffer musste Leipzig bislang hinnehmen. Fünf Siege, drei Remis und drei Niederlagen hat RB Leipzig derzeit auf dem Konto. Sieben Spiele ist es her, dass RB zuletzt eine Niederlage kassierte.

Bei Borussia Dortmund präsentierte sich die Abwehr angesichts 17 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (28). Die Gäste holten auswärts bisher nur sechs Zähler. Trotz der überraschenden Pleite bleibt der BVB in der Tabelle stabil. Acht Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des BVB.

Während Leipzig am 20.11.2021 (15:30 Uhr) zur nächsten Partie bei der TSG 1899 Hoffenheim gastiert, duelliert sich Dortmund zeitgleich mit dem VfB Stuttgart.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.